12in1-USB-C-Docking-Station mit Notebook-Stand

Die Corona-Pandemie beweist: Arbeiten im Home-Office ist praktisch und steht dem im Büro technisch gesehen in kaum etwas nach. Nicht selten aber fehlen im häuslichen Büro beim Arbeiten am PC, Laptop etc. zusätzliche Anschlüsse für alle möglichen Geräte. Hier schafft jetzt die 12in1-USB-C-Docking-Station von Hama Abhilfe, die sogar noch eine Notebookhalterung integriert hat.

12in1-USB-C-Docking-Station von Hama mit integrierter Notebookhalterung. Foto: Hama

12in1-USB-C-Docking-Station von Hama mit integrierter Notebookhalterung. Foto: Hama

Mit der Notebookhalterung lassen sich dank Multi-Stream-Transport z.B. ans Laptop zwei zusätzliche Monitore anschließen und alle drei Bildschirme gleichzeitig mit unterschiedlichen Inhalten nutzen. Die zusätzlichen Buchsen im Einzelnen sind vier USB-A, eine USB-C Power, eine VGA, zwei HDMI, eine LAN, je ein SD- und microSD-Kartenleser sowie eine 3,5-mm-Audiobuchse. Dabei unterstützt die USB-C-Buchse USB-Power-Delivery (USB PD) und ermöglicht dadurch das Laden über ein USB-C-Netzteil. Aber auch bei der Datenübertragung muss sich die Dockingstation mit einer Gigabit-Ethernet-Datenübertragung von bis zu 1 Gbit/s und einer Super-Speed-Datenübertragung von sogar bis zu 5 Gbit/s nicht verstecken. Dabei verarbeitet sie auch Daten von bis zu 2 TG großen SD- und microSD-Karten.

Rein äußerlich betrachtet ist sie mit dem robusten Aluminiumgehäuse fast zu schade nur fürs heimische Büro. Außerdem fällt der große Buchsenabstand auf, der ein problemloses Anstecken auch von breiten Steckern möglich macht. Hier greift praktischerweise der optimierte Knickschutz, der dank flexibler Materialien Kabelbruch verhindert und das hochwertige Erscheinungsbild der 12in1-USB-C-Docking-Station mit Notebook-Stand abrundet. Zu haben bei Zubehörspezialist HAMA, Art.-Nr. 00200106, UPE: € 139.- Quelle: HAMA / DMM