AFC mit neuem Branding auf Zukunftskurs

Unternehmen, die mit den innovativen Lösungen von Auto Fleet Control arbeiten, können für ihre Fuhrparks das Risiko- und Schadenmanagement passgenauer, transparenter und kosteneffizienter gestalten. Nun hat das Hamburger Unternehmen seinen Markenauftritt erneuert, das Geschäftsmodell und das Management neu ausgerichtet.

Auto Fleet Control geht mit neuem Branding, geänderter Strategie und neuer Führungsmannschaft in die Zukunft. Foto: AFC

Auto Fleet Control geht mit neuem Branding, geänderter Strategie und neuer Führungsmannschaft in die Zukunft. Foto: AFC

Mit auffälliger Farbe, Typographie und moderner Bildwelt nutzt Auto Fleet Control seinen Markenauftritt, um die interne Neuausrichtung nach außen sichtbar zu machen. Das neue Branding des Marktführers im Schaden- und Risikomanagement von gewerblichen Fahrzeugflotten – die Hamburger sind seit 1998 Spezialist auf diesem Gebiet – steht für die strategische Neuausrichtung. Neben dem geschärften Fokus auf die Kundenzentrierung im Schadenmanagement positioniert sich der Dienstleister verstärkt als Plattform, die mit einem modularen Angebot aus Versicherungslösung, Schaden- Reparatur- und individuellem Risikomanagement Einsparungen entlang der Wertschöpfungsketten ihrer Kunden möglich macht.

Visueller Ankerpunkt ist eine blaue Farbgebung, welche die digitale Identität von AFC unterstreicht. Für Geschäftsführer Daniele Baldino, der seit Beginn des Jahres die Weiterentwicklung bei AFC vorantreibt, ist das Rebranding ein konsequenter Schritt, um das neue Portfolio im Markt zu präsentieren: „Wir haben uns in allen Bereichen neu ausgerichtet und in vielen interessanten Gesprächen mit unseren Kunden zukünftige Anforderungen herausgearbeitet. Unser modularer Ansatz befähigt uns gezielt auf die Kundenbedürfnisse einzugehen und nachhaltige Verbundeffekte aus Kundenerlebnis und echter Kostenersparnis zu realisieren.“

Neben den definierten Unternehmenswerten Innovation und Exzellenz ist die Kundenzentrierung damit erstmalig fester Teil der Markenstrategie. Insbesondere die steigende Nachfrage der Kunden nach neuen Lösungen im Bereich Flottenversicherung sieht Daniele Baldino als Impulsgeber. “Durch unsere Erfahrung im Schadenmanagement sowie der intelligenten Analyse von Flottendaten, sind wir in der Lage, individuelle Deckungskonzepte zu erstellen. Ein Vorteil, den klassischen Assekuranzen in dieser Form nicht leisten können. Wir sehen die realen Risiken eines Fuhrparks und können den gesamten Versicherungsschutz datengetrieben optimieren. Unsere Kunden erkennen und schätzen das.”

Seit Beginn des Jahres 2021 verantwortet Daniele Baldino als Geschäftsführer und CEO das Tagesgeschäft. Baldino war zuletzt zwei Jahre als CFO beim InsurTech-Unternehmen wefox (Zürich und Berlin) tätig. Ferner erweitert AFC die Geschäftsführung ab 01. August um Matthias Heußner, welcher als CRO die Vertriebs- und Marketingaktivitäten aller Unternehmenseinheiten verantwortet. Heußner war zuvor als Director Banking und Partnerships für das Unternehmen FFG Finanzcheck Finanzportale GmbH (Hamburg). Ihm zur Seite steht ab 01. August Marco Heistermann als Director Sales, der das Neu- und Bestandskundengeschäft operativ verantworten wird. Quelle: AFC / DMM