Jetzt fliegt auch SWISS London City wieder an

Die Lufthansa fliegt seit September 2020 wieder die so genannte Bankenroute von Frankfurt zum London City Airport an. Und nun landete nach mehrmonatiger Pause erstmals wieder ein Jet der LH-Tochter SWISS von Zürich kommend am City Airport der britischen Hauptstadt. Sowohl bei LH als auch SWISS ist die Verbindung vor allem bei Geschäftsreisenden sehr beliebt.

Nach Lufthansa fliegt jetzt auch SWISS den stadtnahen Flughafen London City wieder an. Foto: LCY

Nach Lufthansa fliegt jetzt auch SWISS den stadtnahen Flughafen London City wieder an. Foto: LCY

Wie die Lufthansa (Frankfurt-London) verbindet auch SWISS die Finanzzentren Zürich und London zweimal täglich. Der London City Airport hatte wegen der Coronakrise vom 25. März bis 21. Juni 2020 komplett für den Linienverkehr geschlossen. Seit Herbst 2020 kehren die Airlines wieder an den Flughafen mitten im Londoner Bankenviertel zurück - British Airways und KLM z.B. waren die ersten, die den LCY regelmäßig ansteuerten.

"Die Wiederaufnahme unserer Frankfurt-Route ist ein großer Meilenstein für den London City Airport und ein positives Vorzeichen für die wirtschaftliche Erholung", sagte LCY-Airportmanagerin Anne Doyere beim ersten LH-Flug. „ Im Fall der SWISS wiederholte sich Doyere als Head of Aviation at London City Airport: „Mit den sich einstellenden Reiseerleichterungen freuen wir uns darauf, Passagiere aus der Schweiz wieder begrüßen zu können und sie wieder eine sichere und schnelle Reise von Zürich ins Zentrum Londons genießen können.“  Swiss-Kommerzchef Tamur Goudarzu Pour plant ab August auch wieder ab Genf nach London-City zu fliegen. 

Als einziger Londoner Flughafen liegt LCY direkt im Londoner Stadtgebiet, weniger als 1,5 km  vom Veranstaltungsort ExCel London entfernt, 5 km von Canary Wharf und 9 km vom City-of-London Distrikt. Business Traveller können dank der häufigen Zugverbindungen der 'Docklands Light Railway' Zentral-London problemlos in 25 Minuten erreichen.
Weil die Briten die Schweiz noch zur (Amber) Orange-Warnkategorie zählen bedeutet das für (Geschäfts)Reisende nach Großbritannien vor Abflug einen negativen COVID-19 Test vorweisen zu müssen und nach Ankunft in London an Tag 2 und 8 ein PCR Test erforderlich zu absolvieren, andernfalls wäre eine zehntägige Quarantäne die Folge.

Weil die Erholung des britischen Luftverkehrsmarktes langsamer verläuft als erwartet, hat das LCY-Management beschlossen, die geplante Vergrößerung des Terminals vorerst auf Eis zu legen. Der Flughafen dient wegen seiner Nähe zur Innenstadt von London und der Canary Wharf besonders dem Geschäftsreiseverkehr. Quelle: LH / SWISS / DMM