Neuer Lexus NX als PHEV

Die zweite Generation des Lexus SUV NX erscheint als erster Plug-in-Hybrid. Auch bietet Toyotas Edelmarke im neuen Kompakt-SUV ein verbessertes Multimediasystem, mehr Konnektivität, mehr Vernetzung, sowie neue Technologien für mehr Sicherheit und Komfort. 95 % der Fahrzeugteile sind neu. Markteinführung in Deutschland ist im November.

Im Novenber erscheint der neue Lexus NX in zwei Versionen, als normaler Hybrid und als Plug-in-Hybrid. Foto: Lexus

Im Novenber erscheint der neue Lexus NX in zwei Versionen, als normaler Hybrid und als Plug-in-Hybrid. Foto: Lexus

Der neue NX ersetzt ein für Lexus in Europa sehr erfolgreiches Modell. Seit der Einführung 2014 wurden mehr als 170.000 Einheiten verkauft.

Exterieurdesign. Der neue Lexus NX ist Vertreter einer neuen Designsprache mit avantgardistischem Charakter. Insgesamt wirkt das Model, dynamischeres als der Vorgänger. Im Vergleich zur ersten Generation hat er in der Länge um 20 mm zugelegt, beim Radstand um 30 mm, in der Breite um 20 mm und in der Höhe um 5 mm. Unterm Strich bedeutet das mehr Platz im Innenraum, speziell auch für die Passagiere im Fond.

Der charakteristische Lexus Kühlergrill steht aufrechter, besitzt einen feineren Rahmen, betont die lange Motorhaube und prägt mehr als zuvor die Gesamtform und das Volumen der Karosserie. Die vertikale Ausrichtung des Grills verbessert auch die Kühlleistung. Den kraftvollen und agilen Eindruck des neuen NX betonen auch die breite Spur vorne und hinten (ermöglicht durch die GA-K Plattform), die lange, schlanke Motorhaube, die kurzen Überhänge und die ausgestellten Radhäuser mit bis zu 20 Zoll großen Rädern.

Am Heck sorgen neue Merkmale wie die L-förmigen Kombinationsleuchten und die Lexus Licht-Signatur für einen unverwechselbaren modernen Look. Das Lexus Emblem wurde durch den Schriftzug „LEXUS“ an der Heckklappe ersetzt.

Neues Konzept für den Innenraum. Beim neuen NX hat Lexus erstmals das neue Tazuna-Konzept für die Cockpit-Gestaltung umgesetzt. Ein Beispiel für die intuitive Steuerung sind die Lenkradtasten, die mit den vom Fahrer bevorzugten Funktionen belegt werden können. Wenn die Taste benutzt wird, erscheint ihre Form auf dem Head-up-Display, sodass der Fahrer nicht nach unten auf das Lenkrad schauen muss.

Das Cockpit sortiert sich von der Fahrertür bis zur Mittelkonsole um den Fahrer herum. Alle Informationsquellen – der Multimedia-Bildschirm, das Multi-Informations-Display, das Kombiinstrument, die zentralen Anzeigen und das (optionale) Head-up-Display – sind so angeordnet, dass sie mit so wenig Augen- und Kopfbewegungen wie möglich abgelesen werden können

Dem gleichen Prinzip folgt auch die Anordnung der Bedienelemente: Startknopf, Schalthebel, Klimasteuerung und Fahrmodusschalter befinden sich alle im Bereich einer durchgehenden Armbewegung und lassen sich damit einfach erreichen und bedienen.

Mehr Luxus. Die Mitfahrer genießen ein großzügiges Raumgefühl, mehr Komfort sowie eine Qualität und Liebe zum Detail, die charakteristisch für die Marke Lexus ist. Den Beifahrer umgibt das Ambiente einer luxuriösen Lounge. Alle Materialien vermitteln optisch wie haptisch einen hohen Qualitätseindruck. Zum hohen Reisekomfort tragen auch die Form der Vordersitze, die Positionierung der seitlichen Polster und die konkaven Aussparungen für die Ellbogen bei. Der umfassende Einsatz von Dämmmaterialien senkt Geräusche und Vibrationen und sorgt für ein ruhiges und komfortables Ambiente.

Der neue NX ist das erste Lexus Modell, das mit einer elektromechanischen Türöffnung ausgestattet ist. Anstatt mit klassischen Innengriffen werden die Türen mit einer Taste entriegelt, die sich in der Türverkleidung neben der Armlehne befindet. Die Bedienung mit einer sanften und einfachen Bewegung erinnert an die traditionellen japanischen Fusuma-Schiebetüren und Raumteiler.

Zusätzlichen Komfort bieten die Fernsteuerungsfunktionen der Lexus Link App. Besitzer des neuen NX können damit beispielsweise aus der Ferne die Türen ver- und entriegeln oder den Innenraum schon vor Fahrtantritt auf eine gewünschte Abfahrtszeit vorwärmen oder kühlen.
Verbessert wurde außerdem die elektrische Bedienung der Heckklappe. Sie erfolgt nun leiser und schneller: Die Öffnungs- und Schließzeiten wurden um rund vier Sekunden auf die Hälfte verkürzt.

Antriebe und Fahrleistungen. Der neue NX ist das erste Lexus Modell mit einem Plug-in-Hybrid-System. Grundlegend verbessert wurde auch die Hybridversion des NX, bei der jetzt die vierte Generation des Lexus Hybridsystems zum Einsatz kommt.

Lexus NX 450h+. Das neue Topmodell der NX Baureihe verfügt über einen 2,5-Liter-Vierzylinder-Hybridmotor und eine Lithium-Ionen-Batterie mit 18,1 kWh, der höchsten Kapazität in dieser Klasse. Ein zusätzlicher Elektromotor an der Hinterachse sorgt für Allradantrieb. Das Plug-in-System produziert eine Gesamtleistung von 306 PS und beschleunigt den NX 450h+ in kaum mehr als sechs Sekunden von null auf 100 km/h. Gleichzeitig liegen die CO2-Emissionen bei unter 40 g/km (kombinierter WLTP-Zyklus) und der Kraftstoffverbrauch bei unter drei Litern je 100 km – beides Bestwerte in der Klasse des NX.

Die Größe und Kapazität der Batterie sowie das Elektro-Know-how von Lexus ermöglichen eine in diesem Segment führende elektrische Reichweite von 63 km pro Batterieladung und ein rein elektrisches Fahren mit bis zu 135 km/h. Das Alleinstellungsmerkmal: Der NX450h+ bewahrt auch dann seine hohe Effizienz, wenn die Batterie leer ist. Bei vielen Wettbewerbern übernimmt in diesen Fällen der Verbrennungsmotor, beim NX 450h+ hingegen ein effizientes selbstladendes Hybridsystem. Der NX ist damit unter diesen Bedingungen rund 20 % effizienter als der Wettbewerb.

Der Kofferraum besitzt wie das Hybridmodell ein Ladevolumen von 500 Litern – und damit das größte in seinem Segment. Unter dem Kofferraumboden gibt es ein 21-Liter-Fach, in dem das Ladekabel aufbewahrt werden kann – ohne störende Kante im Kofferraum. Das Tankvolumen von 55 Liter bleibt ebenfalls unverändert

NX 350h. Mit der Einführung der vierten Generation der Lexus Hybridtechnik erreicht auch die Hybridversion NX 350h ein neues Niveau in Sachen Performance und Effizienz. Die Leistung ist gegenüber dem Vorgängermodell um 22 % auf 242 PS gestiegen, der Sprint von null auf 100 km/h wird jetzt in 7,7 Sekunden und damit 15 % schneller absolviert als bisher, während die CO2-Emissionen gleichzeitig um rund 10 % sinken. Dieses Hybrid-Modell wird sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb angeboten und weist in beiden Varianten eine maximale Anhängelast von 1.500 kg auf.

Allradantrieb. Sowohl beim NX 450h+ Plug-in Hybrid als auch beim NX 350h Hybrid wurde das elektrische Allradsystem E-Four verbessert. Der hintere Elektromotor, liefert bei Bedarf zusätzliches Drehmoment und gibt dem Fahrer das Gefühl von mehr Grip und Traktion.

Mehr Konnektivität. Mit dem neuen NX führt Lexus eine neue Multimedia-Plattform mit intuitiver On-Board-Konnektivität ein. Die Bedienung ist so einfach und problemlos wie bei einem Tablet. Mit der neuen Plattform halten Services wie eine fortschrittliche Cloud-Navigation über das Datenkommunikationsmodul (DCM) des Fahrzeugs Einzug. Damit erhält der Nutzer Zugriff auf Echtzeit-Verkehrsinformationen, ohne dass Kosten für eine mobile Datenverbindung anfallen; ein Datenpaket für vier Jahre ist im Fahrzeugpreis inbegriffen. Zusätzlich umfasst das System den Sprachassistenten „Hey Lexus“ mit natürlicher Sprachsteuerung.

Das Standardsystem Lexus Link Connect umfasst ein 9,8-Zoll-Display mit blendfreiem Touchscreen und zusätzlichen Tasten für die am häufigsten genutzten Funktionen. Dank höherer Prozessorleistung arbeitet es deutlich schneller als das Vorgängersystem.

Ausstattungsabhängig verfügt der neue Lexus NX über ein 14-Zoll Display – dem größten im Segment. Es gehört ab der Ausstattung Executive zur Serienausstattung. Der hochauflösende Bildschirm ist bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar; die Prozessoreinheit ist 3,6 Mal schneller als beim aktuellen System.

Ladekomfort im ganzen Innenraum. Vier USB-Anschlüsse gibt es an Bord des neuen NX, zwei vorne und zwei hinten. Drei davon sind USB-C-Anschlüsse und können für das Aufladen von Endgeräten genutzt werden. Dies ist möglich dank der schnelleren Prozessoreinheit der Plattform. Auch die kabellose Ladeschale für Smartphones bietet ein um 50 % schnelleres Laden. Smartphones können via Android Auto oder kabellos per Apple CarPlay mit dem Bordsystem verbunden werden.

Lexus Link. Zusätzliche Services und Funktionen bietet die Lexus Link App, z.B. das Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs aus der Ferne oder das Vorwärmen oder Kühlen des Innenraums vor Fahrtantritt – eine Funktion, die in allen NX Modellen serienmäßig ist. Besitzer des NX 450h+ Plug-in Hybrid können die App zudem dafür nutzen, den Ladevorgang, geplante Ladezeiten und weitere Einstellungen zu überwachen.

Mehr Sicherheit. Der neue NX ist das erste Lexus Modell mit der dritten Generation des Lexus Safety System +. Es bietet zahlreiche neue Funktionen, Verbesserungen und Erweiterungen. Optimiert wurden u.a. die Erkennungsfähigkeiten des Lexus Pre-Crash Safety Systems (PCS), sodass Motorräder und 3-dimensionale Objekte wie Bäume, Mauern oder Strommasten erkannt werden können. Eine neue Assistenzfunktion für Kreuzungen erkennt beim Abbiegen entgegenkommende Fahrzeuge und kreuzende Fußgänger. Die Erkennung erfolgt nun schneller; zum Vermeiden von Kollisionen trägt zudem ein neuer Notfall-Lenk-Assistent bei. Dank dieser Neuerungen deckt das Lexus Pre-Crash Safety System nun 36 Prozent mehr Gefahrensituationen ab als bisher.

Optimierungen betreffen auch die adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC). Verkehrsteilnehmer, die vor dem NX einscheren, werden nun schneller erkannt; zusammen mit dem modifizierten Spurführungsassistent wird zudem ein gleichmäßigeres Durchfahren von Kurven ermöglicht. Erweitert wurde auch das Zusammenspiel der adaptiven Geschwindigkeitsregelung (ACC) mit der Verkehrszeichenerkennung. Hier werden nun noch mehr Zeichen erkannt und berücksichtigt, darunter auch Warn- und STOP-Schilder. Bei geltender Geschwindigkeitsbegrenzung weist das System den Fahrer auf das aktuelle Limit hin, damit dieser das eingestellte Tempo anpassen kann. Noch mehr Schutz bietet das erweiterte Sicherheitspaket, das in den höheren Ausstattungslinien optional angeboten wird.

Die neue elektromechanische Türöffnung ist mit dem Totwinkel-Assistenten verbunden. Erkennt dieser einen Fahrradfahrer oder andere Verkehrsteilnehmer, die sich von hinten nähern, wird eine optische und akustische Warnung ausgelöst und ein Entriegeln der Türen verhindert. Das System kann dazu beitragen, 95 Prozent der Unfälle zu verhindern, die durch das Öffnen von Fahrzeugtüren verursacht werden. Quelle: Lexus / DMM