SAP-Concur: TripIt launcht COVID-19-Feature

Laut einer SAP-Concur-Studie freuen sich 30 % der deutschen Geschäftsreisenden auf ihren nächsten Business-Trip. 38 % machen sich beim Gedanken an künftige Reisen allerdings auch Sorgen. Für eine vor allem sichere nächste Reise bietet TripIt, eine App für die Organisation von Reisen, jetzt neue Sicherheitsfunktionen.

TripIt von SAP-Concur beihaltet neuerdings Features für Geschäftsreiende rund um Corona. Foto: Concur

TripIt von SAP-Concur beihaltet neuerdings Features für Geschäftsreiende rund um Corona. Foto: Concur

Hilfreiche Benachrichtigungen und Aktualisierungen sorgen dafür, dass Geschäftsreisende gut vorbereitet auf den nächsten Business-Trip gehen. Unterwegs können sie mit Unterstützung von TripIt Risiken minimieren und immer einen Schritt voraus sein.
Die neuen Sicherheits-Features von TripIt
•    Mit COVID-19-Informationen vorbereitet anreisen: Mit der dynamischen Entwicklung der Pandemie ändern sich Sicherheitsvorkehrungen, Richtlinien und Einreisebedingungen permanent. Sobald eine neue Reise bei TripIt hinzugefügt wurde, können Nutzer über die Menü-Auswahl COVID-19-Richtlinie wichtige Informationen für ihr Reiseziel abrufen. Verfügbar sind: Informationen zum aktuellen Infektionsgeschehen, Quarantänevorschriften, Testanforderungen für die Einreise, Gebiete mit Maskenpflicht, Ausgangssperre und Lockdown sowie weitere Reiserichtlinien. Die neue Funktion ist für über 200 Länder und Regionen verfügbar.
•    Offizielle Regelungen von Behörden und Reiseanbietern auf einen Blick: Im neuen Reisenden-Ressourcencenter sind lokal und global geltende Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen, Reiseeinschränkungen und Stornierungsregelungen übersichtlich zusammengefasst. So können sich Reisende bereits bei der Planung ein Bild davon machen, was sie erwartet.
•    Sicherheitsinformationen unterwegs: Mit den Sicherheitseinstufungen des Viertels können Reisende Tag und Nacht an jedem Punkt ihres TripIt-Reiseplans auf lokale Sicherheitsbewertungen für mehr als 65.000 Städte und Viertel zugreifen. Neben der aktuellen Corona-Situation werden Diebstahlstatistiken, aber auch Auskünfte zu Sicherheitsgefährdungen spezifisch für Frauen oder Angehörige der LGBTQ-Community berücksichtigt.
•    Risiken individuell bewerten: Die Nutzer können jetzt innerhalb der Funktion Sicherheitseinstufungen des Viertels auch ein individuelles Risikolevel festlegen und erhalten eine Warnung, wenn sie laut Reiseplan ein Gebiet besuchen, das ihren persönlichen Grenzwert überschreitet.
•    Schneller zu medizinischer Hilfe: Mit der Funktion In der Nähe können Reisende jetzt auch Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken in der Nähe ihres Aufenthaltsortes finden. Neben Kontaktdaten und Öffnungszeiten können Reisende auch eine Wegbeschreibung abrufen oder den Ort speichern.

Unternehmen, die diese Lösung nutzen, erhalten Einblick in die gebuchten Reisen ihrer Mitarbeiter – unabhängig davon, wo die Buchung erfolgt ist. Mit Blick auf die Reisesituation in 2021 zählt das mehr denn je: Wer aktuelle Reisedaten mit smarten Tools konsolidiert, kann verantwortungsvolle Geschäftsreisen ermöglichen, der unternehmerischen Fürsorgepflicht nachkommen und auch in unsicheren Zeiten für maximale Sicherheit sorgen. Quelle: SAP-Concur / DMM