1.500 Mrd. USD wurden 2023 für Geschäftsreisen weltweit ausgegeben

Laut einer am Mittwoch von der Global Business Travel Association veröffentlichten Studie sorgte die Geschäftsreisebranche im Jahr 2022 für einen „großen Aufschwung“ der US-Wirtschaft und machte etwa 2 % des gesamten US-Bruttoinlandsprodukts und 3,5 % der Gesamtbeschäftigung aus.

Die Studie kombinierte GBTA-Forschung mit internationalen Ausgaben, wie vom US-National Travel and Tourism Office gemeldet, sowie mit Tagungsausgaben, einer Forschungsstudie des Events Industry Council mit dem Titel „Wirtschaftliche Bedeutung von Tagungen für die US-Wirtschaft“. 2022 ist das jüngste vollständige Jahr, für das ein vollständiger Datensatz zur Analyse zur Verfügung stand. 

Basierend auf den 421,1 Mrd. US-Dollar, die US-Formen 2022 für Geschäftsreisen ausgegeben haben – die höchsten Ausgaben aller Länder in diesem Jahr – entfielen laut GBTA Steuereinnahmen in Höhe von 119 Mrd. US-Dollar auf Geschäftsreisen. Jeder ausgegebene Dollar führte zu einem Anstieg des US-BIP um 1,15 US-Dollar. Die Ausgaben unterstützten 6 Mio. Arbeitsplätze in den USA, 38 % davon in der Gastronomie und 19 % in der Beherbergung, heißt es in dem Bericht.

„Die Daten zeigen, dass Geschäftsreisen einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit der US-Wirtschaft leisten und daher auch ein wichtiger Motor für die Weltwirtschaft sind“, sagte GBTA-CEO Suzanne Neufang. „Geschäftsreisen sichern Millionen von Arbeitsplätzen und sorgen für Steuereinnahmen in Milliardenhöhe. Deshalb ist es für politische Entscheidungsträger wichtig, bei der Gestaltung der Wirtschaftspolitik die Auswirkungen auf die Branche zu berücksichtigen – und nachhaltige Lösungen zu priorisieren, zu finanzieren und zu entwickeln, die uns dabei helfen, Reisen zu reduzieren.“ 

Sektoren, die am schwersten einzudämmen sind. Obwohl die GBTA noch dabei ist, ihre tatsächlichen Daten für 2023 fertigzustellen, prognostiziert der Geschäftsreiseverband, dass die Ausgaben für Geschäftsreisen in den USA im Jahr 2023 um 7 % über den Gesamtwerten vor der Pandemie liegen werden. Die Organisation prognostiziert des Weiteren, dass die weltweiten Ausgaben für Geschäftsreisen in diesem Jahr mehr als 1,5 Billionen (1.500 Mrd USD) US-Dollar betragen werden. Quelle: GBTA / DMM