Delta übers Ohr gehau'n

Zehn Jahre hinter Gitter muss in den USA ein 62-Jähriger verbringen, weil er die beiden Fluggesellschaften Delta und Northwest über einen Zeitraum von mehr als einem Jahrzehnt um über 36 Mio. US-Dollar betrogen hatte. Gleichzeitig ordnete der Richter am Ende der Verhandlung vorige Woche an, ein Wohnhaus des Betrügers in Beverly Hills zu konfiszieren ebenso wie eine 20 Meter lange Yacht.

Umfang und Ausmaß der Betrügereien seien erstaunlich, sagte der Staatsanwalt im Gerichtssaal. Der Angeklagte war bei Northwest Airlines seit 1979 beschäftigt und danach bei Delta Airlines, nachdem Northwest von Delta  übernommen worden war. Mindestens seit 1999 bis 2013 hatte der Mann Rechnungen der Firma Airborne Voice and Data gestellt über angeblich erbrachte Dienstleistungen und gelieferte Waren an Delta. Zuhilfe gekommen war dem Betrüger ein Komplize, der als Manager bei Northwest Airlines und Delta Airlines die Rechtmäßigkeit der Rechnungen unterzeichnet hatte. Auch der 57-jährige Helfershelfer muss sich nun wegen Betrugs verantworten. Er steht dieser Woche vor Gericht. Quelle: DMM