Als große Gruppe leichter reisen

Ab sofort bietet Germanwings Reisebüros auch die Möglichkeit, Gruppenbuchungen mit mehr als zehn Personen über das Buchungssystem des GDS-Anbieters Amadeus abzuwickeln. Bislang waren solche Buchungen nur direkt über Germanwings möglich.

Die Abrechnung der Buchung erfolgt im Standardverfahren als Lufthansa-Ticket über den Billing and Settlement Plan (BSP), ein weltweites Ticketverkaufssystem, und auch die Konditionen sind auf die Bedürfnisse der Reisebüros zugeschnitten: Die Buchungen unterliegen einem Ticketing Time Limit (TTL) von 45 Tagen vor Abflug. Bei kurzfristigeren Buchungen liegt das Limit nur noch bei 24 Stunden nach Buchung.

Um die Flexibilität für Gruppen weiter zu erhöhen, gewährt die deutsche Airline Namensänderungen auch noch nach der Ausstellung der Tickets bis vier Tage vor Abflug. Zudem können Tickets in der Größenordnung bis zehn Prozent der Reiseteilnehmer vor der Ticket-Ausstellung noch kostenfrei storniert werden. Die Gruppenbuchungen sind im Germanwings-Tarif „Smart“ möglich. Der Tarif beinhaltet eine Sitzplatzreservierung, einen Snack und ein Getränk sowie ein Gepäckstück bis 23 Kilogramm. Quelle: Germanwings / DMM