Air Astana – Mehr Flüge ab Frankfurt

Zur Sommersaison 2019 wächst wieder das Angebot von Air Astana ab Frankfurt/M.. Mit Beginn am 15. Mai 2019 setzt die nationale Fluggesellschaft Kasachstans auf ihren täglichen Flügen zwischen Frankfurt und der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan (ehemals Astana) eine Boeing 767-300ER ein.

Air Astana setzt künftig ab Frankfurt eine B767-300ER ein. Foto: Air Astana

Air Astana setzt künftig ab Frankfurt eine B767-300ER ein. Foto: Air Astana

Geschäfts- und Leisure-Gäste finden im Widebody 30 Sitzplätze in Business Class und 193 in der Economy vor. Die 767 löst die kleinere Boeing 757-200 ab. „Wir freuen uns, dass wir ab 15. Mai 2019 wieder fast 400 Sitzplätze mehr pro Woche ab Frankfurt offerieren. Damit können wir die erfreulich hohe Nachfrage von Geschäftsreisenden und Urlaubern sowie im ethnischen Verkehr noch besser bedienen“, so Susith Hettihewa, Senior Regional Manager EU Central & East, Turkey, Ukraine & Caucasus von Air Astana.

Ab Nur-Sultan bietet Air Astana zahlreiche attraktive Anschlussflüge an, etwa in die kasachische Metropole Almaty und zu vielen weiteren Zielen in Kasachstan und Zentralasien wie Taschkent (Hauptstadt von Usbekistan, viermal pro Woche). Auch Städte wie Bangkok und Hongkong sind ab Nur-Sultan mit kurzem Zwischenstopp in Almaty bequem zu erreichen. 

Fluggäste, die mit Air Astana von Frankfurt nach Nur-Sultan reisen, können über die Fluggesellschaft auch attraktive Stopover buchen, bevor sie zu anderen Zielen weiterfliegen, und so beispielsweise die zahlreichen modernen Bauten vieler Architekten von Weltruhm ansehen, die das Gesicht der Stadt prägen. Das Stopover-Angebot von Air Astana beinhaltet günstige Hotelübernachtungen mit Frühstück sowie die Transfers vom Flughafen in die Stadt und wieder zurück. Weitere Informationen:  www.airastana.com. Quelle: Air Astana / DMM