Airlines müssen länger auf ihre Flugzeuge warten

Airbus teilte aktuell seinen Kunden unter den Fluggesellschaften mit, dass sie aufgrund anhaltender Lieferverzögerungen mit noch längeren Wartezeiten für neue Passagierjets rechnen müssen.

Einige für Ende 2024 und Anfang 2025 geplante Auslieferungen werden sich laut dem europäischen, in Toulouse ansässigen Luft- und Raumfahrtriesen um mindestens mehrere Monate verschieben. Fluggesellschaften, die dringend auf ihre bestellten Jets warten, werden so ihre Kapazitäten vermutlich nicht aufstocken können. . 

Airbus beklagte sich im Januar 2024 über ein „komplexes Betriebsumfeld“, einschließlich Einschränkungen in der Lieferkette für Triebwerke und andere Flugzeugkomponenten. Ende 2023 belief sich der Auftragsbestand von Airbus auf 8.598 Flugzeuge. In den zwölf Monaten bis Dezember 2023 lieferte der Hersteller 735 Flugzeuge an 87 Airline-Kunden aus.

Die anhaltenden Lieferantenprobleme wurden dadurch verschärft, dass sich die Nachfrage nach neuen Großraumflugzeugen nach der Pandemie viel schneller erholte, als Airbus ursprünglich erwartet hatte. Quelle: Airbus / DMM