Busse statt Züge in der Schweiz

Die SBB führt zwischen Rotkreuz und Cham im Rahmen des Doppelspurausbaus Freudenberg Bauarbeiten durch. Deshalb ist die Strecke Rotkreuz–Cham während drei Nächten (11./12., 18./19. und 25./26. Januar 2015), jeweils von Sonntag auf Montag, für den Bahnbetrieb gesperrt. Die SBB setzt Bahnersatzbusse ein.

Um die Fahrplanstabilität im Bahnverkehr Zürich–Luzern zu verbessern und langfristig einen weiteren Ausbau der Stadtbahn Zug zu ermöglichen, baut die SBB den letzten einspurigen Abschnitt auf der Strecke Cham–Rotkreuz im Weiler Freudenberg auf eine Doppelspur aus. Während den Arbeiten ist die Strecke zwischen Rotkreuz und Cham von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens für den Bahnverkehr gesperrt. Aus diesem Grund wird der Fern- und der Regionalverkehr zwischen Cham und Rotkreuz durch Busse ersetzt. Die Fernverkehrszüge fallen zwischen Cham und Luzern aus. Reisende ab/nach Luzern benützen die Regionalzüge. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 30 Minuten, die Anschlüsse vom Bus auf den Zug können mit Ausnahme der jeweils letzten Verbindungen nicht gewährleistet werden. Die IR/ICN Basel SBB–Luzern–Gotthard werden über Meggen umgeleitet. Quelle: SBB / DMM