Arval meldet erfolgreiches 2020

Arval, nach eigenen Angaben "Spezialist für Full-Service-Fahrzeugleasing und neue Mobilitätslösungen", hat sich 2020 deutlich besser als der Markt entwickelt. Gegenüber 2019 wuchs die betreute Flotte um 6,4 % auf 1.381.555 Fahrzeuge. Die finanzierte Corporate-Flotte erreichte im vorigen Jahr 1 Mio. Fahrzeuge. Das Retail Segment wuchs um 15,7 %, wobei 100.000 Fahrzeuge auf den Bereich Privatleasing entfallen. Die Mid Term Rental-Flotte (Langzeitmiete) wuchs um 6 % auf 7.200.

Dank einer starken IT-Infrastruktur konnten ab März 2020 mehr als 99 % der Arval-Mitarbeitenden sicher von zu Hause arbeiten. Darüber hinaus stellte das Unternehmen Beschäftigten im Gesundheitswesen in 12 Ländern fast 350 Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung. In diesem Zusammenhang wurden Kunden mit Flexibilität bei Vertragsbedingungen und Vertragsverlängerungen unterstützt.

Ergänzt wurden die B2B-Vertriebsaktivitäten durch einen Privatkundenverkauf, unterstützt durch eine vollständige digitale Customer Journey. Als Reaktion auf die neuen Mobilitätstrends nach dem Lockdown startete das Unternehmen im Mai 2020 „The Journey Goes On“, eine Angebotsinitiative, die den Kunden helfen soll, ihr Geschäft mit sicheren, nachhaltigen und kostengünstigen Mobilitätslösungen wieder aufzunehmen.

Um auf die Bedürfnisse seiner Kunden noch besser einzugehen, entwickelt Arval sein Geschäftsmodell weiter und ergänzt es z.B. mit Fahrradleasing in acht Ländern. Bis 2025 will der Leasinganbieter ½ Mio. elektrifizierte Fahrzeuge verleasen und den durchschnittlichen CO2-Ausstoß der gesamten Flotte um 30 % reduzieren.

2020 wurden zudem Partnerschaften mit wichtigen Unternehmen weltweit geschlossen. Hierzu zählen beispielsweise SIXT(beginnend mit Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Belgien) und die CaixaBank Payments & Consumer Group in Spanien und Portugal. Mit der Unicredit Bank Austriawurde mit der Übernahme der UniCredit Leasing Fuhrparkmanagement GmbH ein neuer Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Im laufenden Jahr 2021 plant Arval hinsichtlich der Bestelleingänge von Elektrofahrzeugen doppelt so schnell zu wachsen wie der Markt, gestärkt werden sollen auch das Thema Mobilitäts-Beratung sowie der Ausbau des Partnerschaftsprogramms, um neue Zielgruppen zu erschließen. Quelle: Arval / DMM