Audi Brand Experience Center als klimafreundliche Eventlocation

Anders als im automobilen Produktportfolio, bei dem Audi nach wie vor auch auf superstarke und nicht gerade klimafreundliche Verbrenner setzt, zeigen die Ingolstädter mit ihrem neuen Audi Brand Experience Center am Flughafen München, dass Ökonomie und Ökologie nicht im Widerspruch stehen.

Audi Brand Experience Center am Flughafen München. Foto: Audi

Audi Brand Experience Center am Flughafen München. Foto: Audi

Das 3.580 m2 große Gebäude ist ein Schaufenster modernster Energie- und Gebäudetechnik. Als internationales Schulungszentrum für das Audi-Vertriebsnetz und als Event-Location hat es Vorbildfunktion.

Das Audi Brand Experience Center ergänzt den umfangreichen Audi Campus auf dem Gelände des Flughafens München (MUC) als viertes Trainingszentrum für den internationalen Handel. So basiert die gesamte Klimatechnik im neuen Trainings- und Event-Center auf der Nutzung geothermischer Energie: In den Geschossplatten des Gebäudes sind Rohrleitungen verbaut, die sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen verwendet werden können. Die dreifache Sonnenschutzverglasung der gesamten Fassade leitet Sonnenstrahlen ab, so dass gerade im Sommer die Kühllast sinkt, während gleichzeitig eine hohe Lichtdurchlässigkeit garantiert wird.

Das neue Gebäude ist das erste Objekt am Flughafen München überhaupt, das nachhaltig gebaut ist: Die Glasfassaden des futuristisch anmutenden Centers bestehen aus knapp 450 m2 transparenten Photovoltaik-Elementen mit mehr als 1.650 Solarzellen, die jährlich rund 42.000 Kilowattstunden Strom liefern. Das entspricht dem Jahresverbrauch von zehn Vier-Personen-Haushalten. Dieser solarerzeugte Strom kann über zwei Batteriespeicher, die Audi aus Second-Life-Batterien gefertigt hat, zwischengespeichert werden. Genutzt wird der selbsterzeugte Strom für das Gebäude selbst sowie zum Laden von Elektroautos. Vor dem Gebäude gibt es dafür insgesamt sechs Ladepunkte, darunter zwei 150-Kilowatt-Schnellladepunkte. Diese Ladesäulen ergänzen den insgesamt 78 Ladepunkte umfassenden E-Ladepark der AUDI AG am MUC und machen ihn zu einem der größten zusammenhängenden Ladeparks in ganz Europa.

Als besonderen Hingucker hat Audi an den Ladesäulen vor dem Brand Experience Center den begehbaren Meteoriten aufgebaut, der zur Markteinführung des e-tron auf dem Flughafengelände „gelandet“ war. Hier experimentiert Audi mit Fassaden Material, das Kohlendioxid dauerhaft bindet. Als Elektrotankstelle ist der Meteorit auch wichtiger Bestandteil der Aktion „Charge and Fly“. Noch bis zum 20. Dezember 2019 können dabei Besitzer eines Elektroautos oder eines Plug-In-Hybriden unabhängig von der Fahrzeugmarke ihr Auto hier kostenlos parken und während einer Flugreise vollladen lassen. Auch nach Beendigung des Aktionszeitraums wird der e-tron Meteorit als eine öffentliche Ladestation zur Verfügung stehen.

Am Flughafen München bauen die Vier Ringe seit 1998 kontinuierlich den Audi Campus aus: neben dem Audi Brand Experience Center ist das Unternehmen mit der myAudi sphere, dem Audi Konferenz Zentrum und drei weiteren Audi Trainingszentren vertreten. Quelle: Audi / DMM