Auf die Accessoires folgen 2025 die neuen Uniformen

Die rund 2.100 Beschäftigten in den Zügen und an den Bahnhöfen des internationalen Hochgeschwindigkeitszugs Eurostar erhalten neue Uniform-Accessoires. Dazu gehören Krawatten, Halstücher, Schlüsselbänder und Namensschilder in den Eurostar-Farben Navy und Pflaume.

Eurostar: Erst die neue Accessoires, 2025 dann die passenden neuen Uniformen. Foto: Eurostar

Mit den Accessoires präsentieren die Beschäftigten des Unternehmens erstmalig die Farben der neuen Markenidentität. Sie geben damit einen Vorgeschmack auf die Uniformen, die 2025 erwartet werden. Die Accessoires entstanden in Zusammenarbeit mit rund 80 Eurostar-BotschafterInnen aus verschiedenen Eurostar-Teams in Brüssel, Paris, Lille, Amsterdam, Rotterdam und London. Darauf zu sehen ist der Nordstern der Marke, der sogenannte „Spark“. In Farbe und Stil passen die Accessoires zu den aktuellen Uniformen des Personals, sodass sie leicht zu kombinieren und tragen sind. Das Unternehmen vereinheitlicht dadurch den Stil seiner Beschäftigten und erhöht ihre Sichtbarkeit in den Zügen und an allen Bahnhöfen.

Eurostar setzt sich in allen Bereichen des Unternehmens für Nachhaltigkeit ein. Daher wurden die Halstücher beispielsweise in Frankreich und die Krawatten in Italien hergestellt. Um den ökologischen Fußabdruck gering zu halten, hat Eurostar außerdem mit einer Modeschule in London zusammengearbeitet. 

Eurostar, das neue Unternehmen, das Eurostar und Thalys vereint, will bis 2030 jährlich 30 Millionen Fahrgäste befördern und zum Maßstab für nachhaltiges Reisen in Europa werden. Mit einer Flotte von 51 Zügen bietet Eurostar das größte internationale Hochgeschwindigkeitsnetz in Westeuropa an und verbindet 28 Ziele in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Eurostar befindet sich im Besitz von SNCF Voyages Développement (55,75 Prozent), einer Tochtergesellschaft von SNCF Voyageurs, CDPQ (19,31 %), SNCB (18,50 %) und von Federated Hermes Infrastructure verwalteten Fonds (6,44 %). Quelle Eurostar / DMM