Aus Allianz Global Assistance wird Allianz Travel

Die Allianz Partners Gruppe wird Reiseversicherungen künftig unter der neuen Produktmarke „Allianz Travel“ anbieten. Der Marken-Relaunch soll Klarheit in der Kundenansprache schafen und die Zugehörigkeit zur Dachmarke Allianz betonen.

Allianz Partners führt seine Markenstrategie konsequent weiter. Im vergangenen Jahr wurde bereits die Unternehmensmarke von „Allianz Worldwide Partners“ auf „Allianz Partners“ umgestellt. Jetzt werden neue Produktmarken eingeführt. Alle Reiseversicherungen werden künftig unter der Marke „Allianz Travel“ statt bisher „Allianz Global Assistance“ angeboten. Die Umstellung schafft mehr Klarheit und Verständlichkeit gegenüber den Kunden. Ende November werden die Reiseschutz-Verkaufsunterlagen mit der neuen Marke erscheinen. Auch die gesamte Endkunden-Kommunikation wird ab Ende November unter „Allianz Travel“ erfolgen.

Hauptbevollmächtigter Olaf Nink ist von dem neuen Namen überzeugt: „Die Allianz besitzt eine sehr hohe Markenbekanntheit. Für unsere Kunden wird es zukünftig einfacher zu erkennen sein, dass es sich bei einem Produkt mit der Marke „Allianz Travel“ um eine Reiseversicherung handelt.“ Der Namenszusatz „Travel“ betone die Nähe zur Reisebranche und unterstreiche somit die strategische Bedeutung dieses Marktes für das Kerngeschäft.

Gleichzeitig wird sich mit dem Markenwechsel auch das optische Erscheinungsbild in Anzeigen, Flyern, Broschüren etc. ändern. Hier setzt Allianz Partners das neue Corporate Design der Allianz um. Das neue Logo, das zeitgemäße Design sowie die Bilderwelt unterstreichen die Klarheit und Modernität der Marke mit dem Ziel, eine nachhaltig positive Wirkung am Markt zu erreichen. Alles wird etwas lockerer, freier und bunter. Quelle: Allianz / DMM