Australien arbeitet an Impf-Reisepass

Qantas wird die IATA Travel Pass-Plattform als Smartphone-App für internationale Flüge einführen. Damit können der Nachweis der Covid-Impfung sowie die Ergebnisse der Covid-Tests vor dem Abflug sicher gespeichert und präsentiert werden. Die IATA-App will die Regierung in ihren in Entwicklung befindlichen neuen Impfreisepass integrieren.

Australiens Regierung entwickelt einen Reisepass mit integriertem IATA-Travel Pass. Foto: Qantas

Australiens Regierung entwickelt einen Reisepass mit integriertem IATA-Travel Pass. Foto: Qantas

Die Fluggesellschaft hat sich für die Travel Pass-Plattform entschieden, die von der International Air Transport Association entwickelt worden ist. Damit sollen Flüge für Geschäfts- und Urlaubsreisende vereinfacht und möglich gemacht werden. Ein Qantas-Sprecher sagte, die Travel Pass-Funktionalität soll in die eigene Smartphone-App der Fluggesellschaft integriert werden, damit Passagiere schließlich nur eine App benötigen.

Qantas testete sowohl die digitalen Gesundheits-Apps Travel Pass als auch CommonPass auf einer Reihe von internationalen Rückführungsflügen (die dürfen nur australische Staatsangehörige nutzen). Die IATA-Travel Pass-App soll nach Wiederaufnahme auf internationalen Flügen von Qantas und Jetstar verwendet werden können. In der ersten Jahrshälfte 2022 sollen die Flüge nach Singapur wieder starten , danach ein Großteil der Strecken nach Asien, in die USA und nach Großbritannien.

Die Travel Pass-App enthält alle „Gesundheitsanforderungen“ einschließlich der Einreisebedingungen des Landes, in das sie reisen. Qantas-Passagiere ohne Smartphone oder die die Travel Pass App nicht nutzen möchten, müssen  am Flughafen ihren Impfpass oder den Nachweis eines negativen Tests vorlegen.

Die australische Regierung entwickelt aktuell einen „Impf-Reisepass“. In den sollen u.a. die Daten des IATA-Pass integriert werden. Quelle: Qantas / DMM