BA-Kapitän löste versehentlich Notrutsche aus

In London Heathrow löste der Kapitän einer British Airways am Samstag versehentlich den Mechanismus zum Ausfahren einer Notfallrutsche aus, nachdem ein Gepäckproblem dazu geführt hatte, dass die Kabinentür wieder geöffnet werden musste, als die Rutsche bereits aktiviert war.

Es war bereits das fünfte Mal in etwas mehr als einem Jahr, dass unter merkwürdigen Umständen versehentlich eine Notrutsche in einem Flugzeug der BBA ausgelöst wurde. Der 22 Jahre alte Airbus war am Samstagmorgen aus Prag in Heathrow angekommen und die Maschine wurde auf den nächsten Flug vorbereitet. Viele Passagiere versuchten, so viel Handgepäck wie möglich in die Gepäckfächer zu quetschen. Weil die Leute einfach zuviel „Gepäck“ in die Kabine schleppten und der Platz in den Ablagefächern einfach nicht mehr ausreichte, was das Kabinenpersonal gezwungen, das Zuviel an Gepäck auszuladen, was zu einer Verzögerung führte. Sobald die Kabinentür geschlossen war, wurden die Notrutschen sofort aktiviert, um etwas Zeit aufzuholen, doch dann klopfte das Bodenpersonal unerwartet an die Tür.

Der Kapitän öffnete die Tür, um herauszufinden, was los war, und löste dabei versehentlich die Rutsche aus, die in die Seite der Luftbrücke glitt. Der Unfall löste eine umfassende Reaktion der Rettungsdienste in Heathrow aus, wobei die Passagiere über eine Treppe im hinteren Teil des Flugzeugs aus dem Flugzeug evakuiert wurden. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt, jedoch musste der Jet außer Betrieb genommen werden, damit die Rutsche ausgetauscht werden konnte.

Unfälle dieser Art, die in der Luftfahrtindustrie als „unbeabsichtigte Auslösungen“ bekannt sind, sind keine Seltenheit, aber die überwiegende Mehrheit ist darauf zurückzuführen, dass das Kabinenpersonal es versäumt hat, den Schiebemechanismus ordnungsgemäß zu entschärfen und dann die Tür für normale Ankunftsformalitäten zu öffnen. 

Erst Anfang Januar 2024 betätigte ein Purser versehentlich den Auslösemechanismus für eine Notrutsche an einem Boeing 787 Dreamliner von BA, während das Flugzeug noch zum Gate in Mumbai rollte. Der Steward wollte einem neu eingestellten Kollegen „demonstrierte“, wie man die Tür öffnet. 2023 öffneten zwei neu eingestellte Kabinenbesatzungen die Notausgangstür, unmittelbar nachdem sie die Rutsche für zwei separate Flüge scharfgeschaltet hatten. Bei einem dritten Vorfall sollte ein Besatzungsmitglied seine Tür entschärfen, öffnete aber stattdessen die Tür und aktivierte den Notrutschen-Schieber. 

British Airways hat kürzlich das japanische Ritual von Shisa Kanko eingeführt, das auf Englisch „Zeigen und Rufen“ bedeutet. Das Ritual bedeutet, dass das Kabinenpersonal auf die Tür zeigt und ruft, ob die Tür „scharf“ oder „unscharf“ ist, bevor es die Tür für den Abflug oder die Ankunft vorbereitet. Quelle: BA / DMM