BMW bringt neue 5er-Reihe

BMW bringt im Juli 5er Limousine, 5er-Toouring und den neuen 6er Gran Turismo. Mit Rücksichtnahme auf die nach wie vor geltenden weltweiten Reiseeinschränkungen fand die Vorstellung der Fahrzeuge in digitaler Form statt. DMM wird deswegen die drei Modellneuheiten nur in Kurzform vorstellen, da weder Besichtigung noch Fahreindrücke möglich waren und sind.

Die neuen 5er BMW sollen angeblich schöner und besser sein als die Vorgängermodelle. Foto: BMW

Die neuen 5er BMW sollen angeblich schöner und besser sein als die Vorgängermodelle. Foto: BMW

Etwas verändert wurden das Exterieur und der Innenraum der traditionsreichen Baureihe. Die 5er sind in der oberen Mittelklasse angesiedelt und werden in Deutschland zu über 80 % nur gewerblich zugelassen, wobei das Gros auf den Touring in der Zweiliter-Dieselmotorisierung entfällt. Dank Elektrifizierung sollen die neuen 5er auch etwas effizienter sein.

Beide Karosserieformen sind auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Der Einsatz von Mild-Hybrid-Technologie mit einem 48-Volt-Startergenerator wird auf alle Modelle mit Vier- und Sechszylinder-Motor ausgeweitet.

Zu den wichtigsten Neuerungen im Interieur gehört das Anzeige- und Bediensystem, das jetzt ein bis zu 12,3 Zoll großes Control Display umfasst. Außerdem ermöglicht die Einführung des BMW Operating System 7 jetzt auch die Nutzung des BMW Intelligent Personal Assistant. Mit der Ergänzung der Fahrerassistenzsysteme um beispielsweise den optionalen Lenk- und Spurführungsassistenten mit aktiver Navigationsführung und dem ebenfalls neuen Rettungsgassenassistenten vollzieht die neue BMW 5er Reihe die nächsten Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

Das Exterieurdesign soll von sportlicher Eleganz und einer klaren Flächengestaltung gekennzeichnet sein. Die BMW Niere hat an Breite und Höhe gewonnen, reicht nun weiter nach unten in die Frontschürze hinein und wird von einem einteiligen Rahmen eingefasst. Nur als teure Sonderausstattung werden neue Voll-LED-Scheinwerfer einschließlich Adaptivem Kurvenlicht, dem blendfreien Fernlicht BMW Selective Beam mit Matrix-Technologie und dem Fernlichtassistenten angeboten. Ebenso ist jetzt für alle Modellvarianten Laserlicht verfügbar, auch nicht als Schnäppchen zu haben.

Das Angebot an Plug-in-Hybriden wird ab Herbst 2020 auf fünf Modelle ausgeweitet. eDrive Technologie gibt es fortan auch im 5er Touring und in Kombination mit Reihensechszylinder-Motor. Der Verbrenner erzeugt eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS, der Elektroantrieb kommt auf 80 kW/109 PS. Die Systemleistung der beiden Antriebseinheiten kann mittels XtraBoost kurzzeitig auf bis zu 215 kW/292 PS gesteigert werden. Die elektrische Reichweite beläuft sich auf 58 bis 62 km beim BMW 530e Touring und 53 bis 56 km für den neuen 530e xDrive Touring. Im Herbst folgt noch die BMW 545e xDrive Limousine (Ottomotor 210 kW/ 286 PS), Systemleistung 290 kW/394 PS. Die elektrische Reichweite liegt bei 54 bis 57 km. Alle Plug-in-Hybrid-Modelle ermöglichen serienmäßig die Nutzung des digitalen Services BMW eDrive Zone. Die einzigartige Funktion löst bei der Einfahrt in Umweltzonen automatisch das Umschalten in den rein elektrischen Betriebsmodus aus.

Die im Herbst 2019 zunächst in den Modellen 520d und 520d xDrive eingeführte Mild-Hybrid-Technologie sorgt jetzt in allen Vier- und Sechszylinder-Modellen der 5er Reihe für nochmals bessere Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch. Durch die Verwendung eines besonders leistungsstarken 48-Volt-Startergenerators und einer zusätzlichen Batterie kann deutlich mehr Bremsenergie zurückgewonnen und gespeichert werden. Diese Energie steht sowohl zur Versorgung des Bordnetzes als auch zur Entlastung und Unterstützung des Verbrennungsmotors zur Verfügung. Mit seiner spontan verfügbaren Zusatzleistung von 8 kW/11 PS sorgt der Startergenerator für einen elektrischen Boost, der die Dynamik beim Anfahren und Beschleunigen steigert. Quelle: BMW / DMM