BMW und die Zukunft in Las Vegas

Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas präsentiert die BMW Group dem Publikum vom 08. bis zum 11. Januar 2019 ihre Visionen auf dem Gebiet der intelligenten Vernetzung und das damit verbundene Potenzial für die individuelle Mobilität von morgen.

Das auf dem BMW Vision iNEXT basierende Serienfahrzeug wird vom Jahr 2021 an als neues Technologie-Flaggschiff der Marke produziert.m Foto BMW

Das auf dem BMW Vision iNEXT basierende Serienfahrzeug wird vom Jahr 2021 an als neues Technologie-Flaggschiff der Marke produziert.m Foto BMW

Im Mittelpunkt des Auftritts auf der CES stehen der BMW Vision iNEXT und der BMW Intelligent Personal Assistent, der als Fahrzeugexperte und Seele des BMW auch das zentrale Element der Interaktion zwischen dem Fahrer, seinem Fahrzeug und seiner digitalen Lebenswelt darstellt. Der Vision iNEXT bildet das optische Highlight auf dem Ausstellungsstand, auf dem zudem das Gestaltungsprinzip seines Innenraums als „My Favorite Space“ mit harmonischen, natürlichen Oberflächen und unsichtbar integrierter Technologie erlebbar gemacht wird. Mit einer aufwändigen Mixed-Reality-Inszenierung wird ein virtueller Eindruck vom zukünftigen Fahrerlebnis im BMW Vision iNEXT vermittelt.

Der Vision iNEXT vereint wegweisendes mit automatisiertem Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services (D+ACES) und gibt damit Antworten auf die Frage: „Wie sieht ein Fahrzeug aus, das nicht mehr selbst gefahren werden muss – aber kann?“ Sein Innenraum ist je nach Wunsch ein Ort der Entspannung, der Interaktion, des Entertainments oder der Konzentration. Entsprechend gleicht das Interieur einem modern eingerichteten, behaglichen „Lebensraum“ auf vier Rädern – dem neuen „Lieblingsort“. Dazu trägt insbesondere ein neues, als „Shy Tech“ bezeichnetes Gestaltungsprinzip bei. Um den hochwertigen, wohnlichen Charakter des Fonds zu wahren und damit den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken, ist die intelligente Technologie der Bedienelemente unsichtbar integriert. Erst wenn Fahrer oder Mitfahrer es wünschen, tritt sie in den Vordergrund und wird nutzbar. Das Automobil ist gleichzeitig integrierter Bestandteil der digitalen Welt und nahtlos eingebunden in den Verbund von Smart Devices, Smart Home und digitalen Diensten. Das auf dem BMW Vision iNEXT basierende Serienfahrzeug wird vom Jahr 2021 an als neues Technologie-Flaggschiff der Marke produziert.

Ausstellungsstand wird zum „Favorite Space“.  Bei ihrem Auftritt auf der Consumer Electronics Show beschreitet die BMW Group auch mit der Gestaltung ihres Ausstellungstands visionäre Wege. In Anlehnung an den Vision iNEXT stehen im inneren Bereich der Präsentationsfläche nicht die technischen Innovationen im sichtbaren Vordergrund, sondern ein entspanntes Gesamterlebnis, das dem Publikum einen Gewinn an Lebensqualität vermittelt. Mit optisch kaum wahrnehmbarer Technologie und dem BMW Intelligent Personal Assistant wird auf die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher eingegangen, um ihnen einen individuellen Rückzugsort, einen „Favorite Space“, zu bieten. Bereits im Eingangsbereich werden die Besucher vom BMW Intelligent Personal Assistant begrüßt. Er führt die Besucher durch den gartenähnlichen Eingangsbereich in das Zentrum des Ausstellungsstands. Der Eingangsbereich bildet mit seiner Arkadienlandschaft mit Wegen, auf denen Soundduschen und Lichtprojektionen Aufmerksamkeit erregen, eine ungewöhnliche Erlebniswelt.

Auf dem Weg über die Ausstellungsfläche sind verschiedene Interaktionen mit dem persönlichen Assistenten möglich. Dabei werden u.a. Informationen über die jüngsten digitalen Services von BMW Connected und BMW ConnectedDrive an einer interaktiven Wand vermittelt, mit den Schwerpunkten „Making the most of my vehicle“ und „making the most of my driving time“.

Außerdem besteht die Möglichkeit, visionäre Anwendungsbeispiele für „Shy Tech“ selbst zu testen, eine Technologie, die stets erst dann in Erscheinung tritt und nutzbar wird, sobald der Besucher sie benötigt und mit ihr interagiert.
Mit dem X7 über den Offroad-Parcours. Wenige Wochen nach der Weltpremiere des BMW X7 in Los Angeles erhalten die Besucher der CES 2019 erstmals die Gelegenheit, im jüngsten Mitglied der BMW X Familie mitzufahren. Dabei überzeugen sie sich nicht nur von der Exklusivität und dem Raumkomfort des Luxusklasse-Modells, denn die erlebnisreiche Fahrt führt über einen anspruchsvollen Offroad-Parcours. Hier stellt das riesige SUV die agilen und vielseitigen Fahreigenschaften eines Sports Activity Vehicle (SAV) unter Beweis. Quelle: BMW / DMM