CUPRA: Futuristisches elektrisches SUV-Coupé

Seat’s Performane-Marke CUPRA präsentiert auf der IAA ein vollelektrisch angetriebenes SUV-Coupé mit einer Systemleistung von 225 kW (306 PS).

CUPRA-Tavascan-Electric-Concept, wenn das batterieelektrische SUV-Coupé so kommt, wird es ein Schlager, zumal bei der gewerblichen Klientel Foto: CUPRA

CUPRA-Tavascan-Electric-Concept, wenn das batterieelektrische SUV-Coupé so kommt, wird es ein Schlager, zumal bei der gewerblichen Klientel Foto: CUPRA

Namensgeber des CUPRA Tavascan Concept Cars ist ein idyllisch gelegenes Dorf in den Pyrenäen, das mit seiner atemberaubenden Landschaft und der umgebenden Natur einzigartig ist. Das Exterieur des CUPRA Tavascan vereint gekonnt Dynamik und Eleganz mit Effizienz: Die Frontpartie unterstreicht das elektrische Herz des Concept Cars und weist mit dem tief sitzenden, beleuchteten CUPRA Logo einen echten Blickfang auf. Die Luftschlitze sind keineswegs nur Show: Sie erhöhen die Effizienz, indem sie die Luft gleichmäßig über die Karosserie strömen lassen oder sie zur Kühlung der Batterie nach innen leiten.

Aerodynamik ist eine wesentliche Komponente des CUPRA Konzeptfahrzeugs – auch beim Design: Unter seinen markanten Radkästen finden 22 Zoll große Leichtmetallräder im Turbinen-Design Platz, die für einen sauber abgeleiteten Luftstrom und einen verbesserten Luftwiderstand sorgen. Im Heck sorgt der Diffusor für optimale Aerodynamik und erzeugt zugleich eine ausdrucksstark-sportliche wie gleichermaßen elegante Optik. Das durchgehende, in das beleuchtete CUPRA Logo mündende Leuchtband unterstreicht den markanten Charakter des CUPRA Tavascan zusätzlich.

Die edle Außenhaut des Concept Cars erinnert mit seinem Lackfinish an flüssiges Metall. Carbonfaserelemente in Wagenfarbe und feine Kupferdetails unterstreichen seinen expressiven Look. Die konturierte Linienführung des Exterieurs wird im Innenraum wieder aufgegriffen. Durch die perfekte Verschmelzung von Materialien höchster Güte und Technologie von morgen wird ein Interieur mit Ambiente geschaffen, bei dem Fahrerorientierung und Insassenkomfort perfekt ausbalanciert sind. Dank kontrastreicher Farben und Carbonelementen haben die Designer ein einzigartig dynamisches Interieur geschaffen.

Beim Öffnen der Türen werden die Insassen mit weicher LED-Innenbeleuchtung empfangen. Kontrastierende Elemente aus Leder, Carbon und Alcantara schaffen ein gleichermaßen emotionales wie wohliges Interieur. Die Schalensitze mit 3D-Lederrelief bieten mit ihrer perfekten Synthese aus Form und Funktion komfortable Sicherheit. Das flügelförmige Armaturenbrett ist nicht nur ein echter Eyecatcher, sondern sorgt auch für ein großzügiges Raumgefühl. Der Fahrer erhält alle benötigten Informationen über ein volldigitales 12,3-Zoll-Display, das durch ein weiteres 13-Zoll-Infotainmentdisplay ergänzt wird.

Bei Bedarf passt sich die Innenausstattung des Konzeptfahrzeugs sogar an: So kann sich der größere Bildschirm zum Beifahrer drehen. Dank der in die Schalensitze integrierten Lautsprecher und Smartphone-Anschlüsse bietet der Tavascan ein völlig neues automobiles Erlebnis.

Zwei Motoren – jeweils einer an der Vorder- und an der Hinterachse – bringen insgesamt 225 kW (306 PS) auf die Straße. Damit beschleunigt der Tavascan in weniger als 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie mit 77 kWh speichert genug Energie für eine Reichweite von bis zu 450 km, gemessen nach den strengen Vorgaben des WLTP-Fahrzyklustests. Die im Boden untergebrachte Batterie des auf der MEB-Plattform basierenden Konzeptfahrzeugs sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt und ein sehr dynamisches Fahrverhalten. Quelle: CUPRA / DMM