Dänemark: Landeverbot für alle Flüge aus den VAE

Laut WHO gelten die Vereinigten Arabischen Emirate – eine Föderation bestehend aus den 7 Emiraten Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ra’s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qaiwain – als Corona-Hochrisikogebiet mit weit mehr als 200 Fällen pro 100.000 Einwohner. Weil man es in den VAE mit den Corona-Tests nicht so genau zu nehmen scheint, dürfen keine Airlines aus den VAE mehr in Dänemark landen, heißt es in Kopenhagen.

Im Dänischen Fernsehen DR wurde ein Beitrag ausgestrahlt, der Zweifel an der Verlässlichkeit der Corona-Tests vor der Abreise in Dubai aufgeworfen habe. Der Flugverkehr zwischen Dänemark und den VAE wird bis nächste Woche (5 Tage) ausgesetzt, bis nachgewiesen ist, dass die Tess ordnungsgemäß durchgeführt werden, und dass es sich um echte Tests handelt, meldet das dänische Gesundheitsministerium. In Dänemark sollen Personen mit mutierten Coronaviren aus Dubai kommend eingereist sein. Das Außenministerium der VAE wehrt sich und behauptet, dass es z.B. Im Fall des Flughafens von Dubai Corona- nur bei der Ankunft von Passagieren gebe, wofür die lokale Gesundheitsbehörde Dubai Health Authority (DHA) zuständig ist. Abreisende würden nicht am Flughafen, sondern in offiziell anerkannten Gesundheitszentren oder Kliniken nach DHA-Regularien getestet.

Reiserückkehrer aus den VAE nach Deutschland müssen sich in eine (natürlich nicht überwachte!!!) zahntägige Selbstisolation begeben, die frühestens nach dem fünften Tag durch ein negatives Covid-19-Testergebnis aufgehoben werden kann. Quelle: Berlingske / DMM