Delta eröffnet 2024 drei Premium-Lounges

Delta Air Lines hat gerade die ersten Renderings der ersten von drei neuen Premium-Lounges enthüllt, die noch in diesem Jahr New York JFK, Los Angeles und Boston eröffnet werden sollen. Über die Zugangsmodalitäten ist noch nichts bekannt.

So soll die neue Premium Lounge am JFK aussehen. Rendering: Delta Air Lines

Auf einer Fläche von 38.000 m2 wird die Premium-Lounge des New York JFK voraussichtlich im Frühsommer 2024 die erste Premium-Lounge sein. Sie verfügt über eine ganzjährig geöffnete Terrasse, eine Brasserie mit umfassendem Service, einen von einem Chefkoch betreuten Markt mit offener Küche,  ein eigenes Restaurant und Wellnessbereiche.

In der Zwischenzeit wird die 10.000 m2 große Premium-Lounge in Los Angeles in Betrieb gehen. Sie erhält ebenfalls eine exklusive Außenterrasse und direkten Aufzugzugang zum Delta One-Check-in-Bereich.

Dritte im Bundes der ersten drei Premium-Lounges, die dem Delta-Netzwerk hinzugefügt werden, wird die in Boston. Auf einer Fläche von 6.300 m2 bietet sie u.a. Sitzplätze für bis zu 120 Passagiere. Die Premium-Lounges in Los Angeles und Boston starten wahrscheinlich im vierten Quartal 2024. 

Delta hat noch keine spezifischen Zugangsvoraussetzungen für sein neues Netzwerk an Premium-Lounges bestätigt. Doch werden die Lounges in erster Linie für Delta One-Kunden konzipiert, die auf internationalen Langstreckenflügen und einer kleinen Anzahl transkontinentaler Flüge reisen. Wahrscheinlich stehen die luxuriösen Aufenthaltsräume nur den wertvollsten Kunden von Delta zur Verfügung. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Inhaber einer American Express-Co-Branding-Kreditlinie von Delta Zutritt zu diesen Räumen erhalten. Unklar ist, ob Delta sich am Beispiel von American Airlines  orientieren und Fluggästen erlauben wird, bezahlenden Gästen wie in den Flagship Lounges von American Zugang zu verschaffen. .

Claude Roussel, Deltas Vizepräsident für Sky Club und Lounge Experience: „Wir möchten, dass jeder unserer Gäste einen höchst persönlichen und engagierten Service erhält. Es reicht nicht aus, schöne Räume und außergewöhnliche Angebote zu haben. Premium-Lounge-Kunden sollen sich willkommen und geborgen fühlen, wenn sie die Tür betreten, so wie sie es in ihrem Lieblingshotel oder -restaurant tun würden.“

Bisher hat Delta nur die ersten Renderings seiner New Yorker JFK-Premium-Lounge gezeigt, aber Roussel sagt, dass keine zwei Premium-Lounges gleich sein werden und jede von ihrer Gastgeberstadt inspiriert sein wird.

Delta Aur Lines eröffnet zudem einen neuen Sky Club in Charlotte, während Seattle einen zweiten Sky Club erhält und der bestehende Sky Club in Miami auf 12.000 m2 mit einer Kapazität für 320 Passagiere erweitert werden soll. Die Renovierungsarbeiten sollen bis zum zweiten Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Schließlich wird auch der Terminal C Sky Club in LaGuardia erweitert, wobei die Arbeiten bis zum Frühsommer abgeschlossen sein sollen. Quelle: Delta Air Lines / DMM