Die besten Bahnhöfe Europas

Die US-amerikanische Verbraucherschutz-Organisation „Consumer Choice Center“ (CCC) mit Sitz in Arlington/Virginia hat erstmals einen „European Railway Station Index“ für 2020 vorgelegt, der künftig jährlich erscheinen soll. Darin werden die 50 großen Bahnhöfe Europas mit deren Infrastruktur untersucht und ein Ranking nach der Passagierfreundlichkeit erstellt.

Londons St. Pancras Int. ist der beste Bahnhof Europas. Fotos: wikimedia

Londons St. Pancras Int. ist der beste Bahnhof Europas. Fotos: wikimedia

Als zweitbester Bahnhof Europas wurde der in Zürich ermittelt.

Als zweitbester Bahnhof Europas wurde der in Zürich ermittelt.

In den Top Ten der besten Bahnhöfe Europas ist Leipzig auf Platz 3.

In den Top Ten der besten Bahnhöfe Europas ist Leipzig auf Platz 3.

Bisher veröffentlichten die Amerikaner auch einen „European Airport Consumer Index“, der die besten Flughäfen darstellt. Bei den Bahnen untersuchten die Amerikaner die Zufriedenheit der Bahnreisenden mit den Bahnhöfen im Allgemeinen, mit der Zahl der nationalen und internationalen Verbindungen, mit der Erreichbarkeit, der Sauberkeit, dem Zugang an den Bahnsteigen zu den Zügen, der Ausschilderung, der Anbindung an den ÖPNV, den Restaurants und Shoppingmöglichkeiten u.a.m.. In die Bewertung flossen aber auch Unannehmlichkeiten wie Streik bedingte Zugausfälle ein, die das Reiseerlebnis nachhaltig beeinträchtigt haben.

Der beste Bahnhof in Europa ist der Auswertung zufolge St. Pancras International in London. An diesem Bahnhof starten u,.a. die Eurostar-Züge Richtung Paris, Brüssel und Amsterdam. St. Pancras hatte 29019 so gut wie keine Streiktage erlebt und bietet Bahnfahrgästen das absolut beste Reiseerlebnis. Dass man in diesem Bahnhof u.a. die längste Champagnerbar der Welt findet, fand keinen Eingang in die Bewertung.

Auf Platz zwei folgt der Züricher Hauptbahnhof, dicht dahinter rangiert der einst größte Europäische Bahnhof Leipzig. Auf Platz vier ist Roma Termini. Ein schönes Ergebnis ist die Tatsache, dass unter den Top ten auch München Hbf (5), Hamburg Hbf (6), Berlin Hbf (ebenfalls 6) und Frankfurt/M. (9) sind. Alle fünf bestplazierten großen Bahnhöfe zeichnen sich durch ihre Vielzahl von nationalen und internationalen Verbindungen aus, durch ihr Restaurant- und Shoppingangebot, durch ihren barrierefreien Zugang und vergleichsweise wenige Streiktage.

Der European Railway Station Index zeigt, dass nur zwei südeuropäische Bahnhöfe als wirklich gut gelten: Roma Termini (4) und Milano Centrale (8). Alle anderen empfehlenswerten Bahnhöfe finden sich nördlich der Alpen bzw. auch in Moskau (Kazanski, Rang 9, wie Frankfurt). Mit einem Spitzenwert von 118 Streiktagen 2019 in Frankreich schaffte es kein französischer Bahnhof in das Ranking der Top Ten.

Schlusslichter sind Porta Nuova in Turin, Oslos Hauptbahnhof, der Berliner Bahnhof Friedrichstraße und der Hauptbahnhof Dortmund. Der NRW-Knotenpunkt fällt durch seine Unsauberkeit sehr negativ auf. Quelle: https://consumerchoicecenter.org / DMM