Dresscode im feinen Hotel

Wenn Wanderer oder „schwitzende Biker“, auf anspruchsvolle Hotelgäste treffen, dann kann die feine Hotelwelt schon mal aus den Fugen geraten. Im Bürgenstock-Resort Lake Lucerne hoch über dem Vierwaldstätter See kam es zu Beschwerden, so dass Direktor Robert Herr jetzt in einigen Bars und Restaurants einen Dresscode eingeführt hat.

Im Bürgenstock Luzern gilt ab sofort ein Dresscode. Foto: Bürgenstock

Im Bürgenstock Luzern gilt ab sofort ein Dresscode. Foto: Bürgenstock

Der langen und ruhmreichen Vergangenheit des Bürgenstock wurde mit den Neubauten und Renovierungen absolut Rechnung getragen. Das Bürgenstock Resort Lake Lucerne ist ein Haus der absoluten Spitzenklasse, u.a. perfekt für eine Auszeit im luxuriösen Umfeld. Die Nobelherberge mit Kongresszentrum auf dem Bürgenstock hoch über Luzern gilt in der Schweiz als beliebte Kongressdestination. Seit 1888 ist der Berg und damit das Resort mit der Bürgenstock-Bahn von der Schiffstation Kehrseiten aus erschlossen.

„In bestimmten Restaurants des Hauses wie der Lakeview Bar & Cigar Lounge oder dem Restaurant Spices Kitchen & Terrace gelte fortan der Dresscode ‚Chic Casual‘“, sagte Herr der Zeitung Zentralplus. In der Auslegung dieser Kleidervorschrift sei man aber modern: Mit gepflegten Jeans, T-Shirt und Sneakern sei man in allen Restaurants und Bars willkommen. Mit dieser Kleidervorschrift möchten wir aus Rücksicht auf unsere Hotelgäste vermeiden, dass Gäste in schweren Wanderschuhen und kurzen Hosen oder mit einem hautengen Fahrradtrikot einkehren. Andere Restaurants blieben für underdresste Tagetouristen geöffnet.

In den Interview kündigt Herr auch an, dass  Gäste in dem Hotel, das 1/2 Mrd. Schweizer Franken gekostet hat, bald ein eigenes Bier und einen eigenen Wein genießen können. Quelle: Bürgenstock / Zentralplus / DMM