Eine der innovativsten E-Tankstellen der Welt an der Nürnberger Messe

Audi und die NürnbergMesse hatten im Herbst 2021 gemeinsam die Bauarbeiten für den weltweit ersten „Audi charging hub“ gestartet. Die Elektrotankstelle der Zukunft war innerhalb kürzester Zeit zwischen der Audi AG, NürnbergMesse und der Stadt Nürnberg geplant, genehmigt und umgesetzt worden. Und schon ist eine der modernsten Stromtankstellen der Welt fertig. In Kürze geht sie in den Betrieb.

Mit dem Audi Charging Hub an der Nürnberger Messe ist eine der modernsten E-Tankstellen der Welt entstanden. In Kürze startet der Betrieb. Visualisierung: Audi

„Der Klimaschutz ist ein herausragendes Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Hier müssen alle Teile der Gesellschaft an einem Strang ziehen. Für ein Flächenland wie Bayern ist nachhaltige Mobilität ein zentraler Baustein. Deshalb freut mich die Kooperation der AUDI AG und der NürnbergMesse beim Pilotprojekt ‚Elektro-Tankstellen der Zukunft‘. Diese Zusammenarbeit wird die Elektromobilität ein gutes Stück voranbringen!“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, seines Zeichens auch Aufsichtsratsvorsitzender der NürnbergMesse.

Das Projekt am Pilotstandort Nürnberg ist Teil der Elektromobilitäts-Offensive von Audi. „Wir freuen uns über den Doppelpass mit Audi. Gemeinsam setzen wir eine Duftmarke für die Dekarbonisierung der Mobilitätskultur. Für unsere Aussteller und Besucher können wir mit diesen zusätzlichen Elektro-Schnellladestationen jetzt einen weiteren echten Mehrwert auf unserem Messegelände bieten“, so Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group.

Nördlich der Halle 12 des Messezentrums an der Münchener Straße entstand mit dem neuen „Audi charging hub“ ein bislang einzigartiges Projekt für die Ladeinfrastruktur der Zukunft. Mit dem Pilotstandort will der Automobilhersteller sein zukunftsweisendes Konzept erstmals in der Praxis erproben: Das Gebäude bietet auf rund 400 m2 ein ansprechendes Ambiente, sechs reservierbare High-Power-Charging-Ladepunkte für Elektrofahrzeuge und eine Lounge im oberen Gebäudeteil. Nutzer des „Audi charging hubs“ profitieren damit während des Ladevorgangs ihres Elektroautos von einem besonderen Service- und Aufenthaltsangebot.

„Von den zusätzlichen Elektro-Schnellladeplätzen mit einer Ladeleistung von bis zu 300 kW werden auch die Kunden der NürnbergMesse profitieren, die das Angebot von Audi zusätzlich zu den bereits vorhandenen 12 Elektro-Ladesäulen nutzen können“, so NürnbergMesse-CEO Peter Ottmann.

„Erfolgsfaktor und Rückgrat für den Wandel in Richtung Elektromobilität ist die Ladeinfrastruktur. Mit dem Audi charging hub wollen wir nicht nur eine Lösung für künftige Spitzenbedarfe bieten, sondern das Laden zu einem Premium-Erlebnis machen. Unser Loungebereich schafft eine dem Premiumanspruch gerechte Verweilmöglichkeit, die Raum und Ambiente für eine Pause mit Mehrwert bietet. Gleichzeitig stellt unser flexibler, hochperformanter HPC-Ladepark mit reservierbaren Säulen nur geringe Anforderungen an das lokale Stromnetz und nutzt einen nachhaltigen Pufferspeicher mit 2nd-Life Batterien“, sagt Ralph Hollmig, Projektleiter für den "Audi charging Hub".

Für die Stadt Nürnberg bedeutet die Ladestation ein zusätzliches Angebot für die Elektromobilität: „Wir freuen uns als Stadt Nürnberg, dass wir der erste Standort für die Schnellladestation in Deutschland und Europa sind und die Wahl auf die NürnbergMesse gefallen ist. Dafür bedanken wir uns bei Audi“, so Oberbürgermeister Marcus König. Die Stadt Nürnberg unterstützte das Vorhaben durch eine schnelle und unkomplizierte Genehmigung. Der ‚High Power Charging Hub‘ an einer der wichtigen Verkehrsachsen der nordbayerischen Wirtschaftsmetropole ist ein wichtiger Baustein für den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Nürnberg. In der künftigen Mobilität – vor allem in der urbanen Mobilität – spielen Elektrofahrzeuge eine wesentliche Rolle. Quelle: NürnbergMesse / DMM