Enterprise: Neue Filialen und erweiterte Services

Der weltweit größte Mietwagenanbieter Enterprise Holdings investiert weiter in den Ausbau seines Filialnetzes in Deutschland. Allein in den letzten fünf Monaten hat der Mobilitätsdienstleister sechs neue Filialen in Deutschland eröffnet, u.a. hochfrequentierten Standorten wie dem Hamburger Hauptbahnhof. Weitere Filialeröffnungen werden in diesem Frühjahr folgen.

Jason Altman, Corporate Vice President und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft von Enterprise: "Ziel von Enterprise ist es, der beste Mobilitätsdienstleister der Welt zu sein." Foto: Enterprise

Jason Altman, Corporate Vice President und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft von Enterprise: "Ziel von Enterprise ist es, der beste Mobilitätsdienstleister der Welt zu sein." Foto: Enterprise

Das weltgrößte Car Rental Unternehmen Enterprise expandiert auch während der Coronakrise in Deutschland. Hier die neue Filaiale am Bodensee-Airport. Foto Enterprise

Das weltgrößte Car Rental Unternehmen Enterprise expandiert auch während der Coronakrise in Deutschland. Hier die neue Filaiale am Bodensee-Airport. Foto Enterprise

Darüber hinaus hat Enterprise sein Angebot und seine Services während der Pandemie kontinuierlich erweitert und angepasst. Mit seinen neuen Filialen am Hamburger Hauptbahnhof, am Bodensee-Airport Friedrichshafen, in Salzgitter, in Neumünster, in Ludwigshafen am Rhein und in Hamm weitet Enterprise seine Präsenz als einer der größten Autovermieter in Deutschland aus, um die Erreichbarkeit für Geschäfts-, Privat-und Ersatzwagenkunden weiter zu steigern. Neue Filialen an strategisch wichtigen Verkehrspunkten wie etwa in Köln und Stuttgart sind für die nächsten Wochen geplant.

Jason Altman, Corporate Vice President und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft von Enterprise, zur Ausweitung des Filialnetzes: „Das Ziel von Enterprise ist es, der beste Mobilitätsdienstleister der Welt zu sein. Der deutsche Markt spielt vor diesem Hintergrund eine wichtige Rolle. Daher haben wir seit unserem Start in Deutschland 1997 kontinuierlich in unser Netzwerk, in unsere Mitarbeiter, in unsere Services und in unsere Technologie investiert. Wir haben eine klare und ambitionierte Wachstumsstrategie und unsere finanzielle Stabilität als Privatunternehmen erlaubt es uns, langfristig zu denken. Die neuen und die geplanten deutschen Standorte sind ein Beleg dafür, dass wir unsere Ziele konsequent weiter verfolgen.“

Erweiterung der Services und des Angebots. Besonders in der aktuellen Situation aufgrund der Corona-Pandemie spielen Mietwagenanbieter wie Enterprise eine bedeutende Rolle, damit kritische Infrastrukturen aufrechterhalten und wichtige Dienstleistungen erbracht werden können sowie um Güter und Personen zu transportieren und um die Mobilität von Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen sicherzustellen. Mit seinem Sauberkeits-und Hygiene-Versprechen hat Enterprise bereits zu Beginn der Pandemie im Frühjahr letzten Jahres Richtlinien zur Reinigung und Desinfizierung der Fahrzeuge festgelegt, die den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Darüber hinaus hat Enterprise früh Prozesse eingeführt, die den Kontakt und das Personenaufkommen in den Filialen reduzieren. Beispiele dafür sind Mietwagentransaktionen außerhalb der Standorte mithilfe mobiler Technologien oder Lieferungen von Fahrzeugenunter Einhaltung strikter Hygieneregeln. Zudem haben sich die Mobilitätsbedürfnisse der Unternehmen in den letzten Monaten deutlich verändert, wie Jason Altman bestätigt: „Die Anforderungen im Hinblick auf mehr Flexibilität bei der Mobilität sind aufgrund der andauernden Unsicherheiten bei der Geschäftsplanung zahlreicher Unternehmen deutlich gestiegen. Die Langzeitmiete als transparente und sofort verfügbare Mobilitätsalternative zu langfristigen Verträgen oder Fahrzeugkaufkann vor diesem Hintergrund ihre Stärken voll ausspielen. Daher haben wir unsere Langzeitmietlösung angepasst, um Unternehmen und ihren Mitarbeitenden flexible Mobilität zu bieten, die in diesen Zeiten wichtiger denn je ist.“ Zur Erweiterung der Langzeitmiete gehören die flexible Laufzeit mit der Möglichkeit, die Fahrzeuge jederzeit kostenlos zurückgeben zu können, die Berücksichtigung bestimmter Marken und Modelle sowie der kostenlose Wechsel des Mietfahrzeugs während der Langzeitmiete(jeweils abhängig von der Verfügbarkeit).

Service und Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum Erfolg. Das 1957 gegründete Familienunternehmen ist mit seinen Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car mit mehr als 9.500 Standorten, einer Flotte von mehr als 1,7 Mio. Fahrzeugen und 80.000 Mitarbeitern über sein Netzwerk unabhängiger Tochtergesellschaften weltweit vertreten und globaler Marktführer. Das Unternehmen ist nach wie vor im Privatbesitz der Gründerfamilie, in annähernd 100 Ländern und Regionen der Welt tätig und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Jahresumsatz von 22,5 Mrd. US-Dollar.

Schlüssel zum Erfolg ist der weltweit gleichbleibend hohe Anspruch an Service und Qualität, ganz nach dem Motto des Unternehmensgründers Jack Taylor: „Take care of your customers and employees first, and profits will follow.“ Kunden und Mitarbeiter stehen bei Enterprise seit jeher im Mittelpunkt und auch heute hat diese Philosophie höchste Priorität im gesamten Unternehmen weltweit. Zwei Beispiele für diesen Ansatz: Die Kundenzufriedenheit wird unternehmensweit regelmäßig bis auf Filialebene erhoben und hat den gleichen Stellenwert wie der wirtschaftliche Erfolg eines Standortes. Darüber hinaus bietet Enterprise Unternehmertalenten mit seinem Management-Trainee-Programm hervorragende Karrieremöglichkeiten bei einem globalen Marktführer, der größten Wert auf Vielfalt und Gleichstellung legt. Quelle: Enterprise / DMM