Etihad: Ohne Nachweis eines negativen Covid-19-Tests darf niemand mitfliegen

Die Vereinigten Arabischen Emirate stehen seit 23. Juli 2020 auf der Quarantäne-Länderliste der EU und der Schweiz. Nun hat Etihad Airways eine für so manchen Reisenden aus der EU folgenschwere Entscheidung getroffen: Wer nach, über oder von Abu Dhabi fliegen will, muss ab 01. August 2020 einen negativen Covid-19-Test vorweisen. Wer den Nachweis nicht erbringt, wird nicht mitgenommen.

Ohne aktuellen Covid-Test darf niemand mehr an Bord einer Etihad-Maschine. Foto: Etihad Airways

Ohne aktuellen Covid-Test darf niemand mehr an Bord einer Etihad-Maschine. Foto: Etihad Airways

Wie das Management von Etihad Airways mitteilt, darf ab 01. August 2020 nur noch an Bord der Flugzeuge, wer einen negativen Covid-19 Test vorweisen kann. Der Sars-CoV-2 Test muss innerhalb von 96 Stunden vor der Ankunft in Abu Dhabi durchgeführt werden und es muss ein negatives Testergebnis-Zertifikat vorgelegt werden können. Kinder unter 12 Jahren und Personen mit leichten bis schweren Behinderungen sind derzeit von dieser Testanforderung ausgenommen.

Nicht nur wer nach Abu Dhabi fliegen will hat Coronavirus-Testpflicht, auch bei Ausreise aus Abu Dhabi zu Destinationen in der Europäischen Union oder Großbritannien verlangt Etihad Airways die Vorlage eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 96 Stunden ist. Damit Etihad Airways den negativen Coronavirustest akzeptiert, muss ein solcher Test in einem zertifizierten Labor durchgeführt werden. Infos, welche Labors der Golf-Carrier akzeptiert unter https://www.etihad.com/en-ae/travel-updates/all-destinations-travel-guides#multi-step-form-wrapper.

Achtung: Alle Reisenden, bei denen Abu Dhabi das Endziel ist, können am Abu Dhabi International Airport einem weiteren Covid-19 Test unterzogen werden.

Genauso wie bei Etihad Airways in Abu Dhabi gelten ab 01. August dieselben Regeln für Reisende nach oder über Dubai. Auch hier muss ein negativer Coronavirus-Test, der nicht älter als 96 Stunden ist, vorhaben sein.

Die Vereinigten Arabischen Emirate stehen seit dem 23. Juli 2020 auf der Quarantäne-Länderliste der EU und der Schweiz, was bedeutet, dass sich Reisende aus den VAE nach der Rückkehr in Selbstquarantäne begeben müssen. Wer sich jedoch nicht länger als 24 Stunden den Emiraten aufhält, sprich Transitpassagier ist, ist von dieser Pflicht befreit. Quelle: Etihad / EU / DMM