Fabia mit vielen schlauen Details

Der neue Škoda Fabia ist cleverer als je zuvor, sagt der Importeur. Die vierte Generation des kompakten Kleinwagens (das er eigentlich wegen seiner Größe nicht mehr ist) bietet je nach Ausstattung bis zu 43 der markentypischen Simply Clever-Details, mit denen der tschechische Automobilhersteller seinen Kunden im Alltag den Umgang mit ihrem Fahrzeug erleichtert. Aber: Fast alles ist optional, kostet also extra.

Fünf dieser Features sind komplett neu im Programm, acht weitere sind nun erstmals auch im Fabia an Bord. Neben Neuheiten wie einem abnehmbaren Becherhalter zwischen den Vordersitzen runden Klassiker wie der Eiskratzer in der Tankklappe mit Messskala für die Reifenprofilkontrolle, der Parktickethalter an der A-Säule oder der Regenschirm in der Fahrertür das Angebot cleverer Features ab.

Gleich fünf der durchdachten Simply Clever-Details für den neuen Fabia bietet Škoda erstmals überhaupt in einem seiner Modelle an. So ist für den Kofferraum auf Wunsch, also gegen Aufpreis, ein innovatives, flexibles Ablagefach erhältlich. Es befindet sich platzsparend an der Seitenwand und lässt sich bei Bedarf ausziehen, um Gegenstände im Gepäckraum zu fixieren. Mehr Flexibilität im Innenraum ermöglicht optional ein abnehmbarer Becherhalter zwischen den Vordersitzen. Im Ablagefach in der Mittelkonsole sorgt ein neuer Befestigungsclip für eine Kreditkarte oder ein Parkhausticket für Ordnung, außerdem dient ein Gummizug als Stifthalter. Passagiere im Fond können in einer ebenfalls optional erhältlichen Box auf dem Mitteltunnel Kleinteile sicher verstauen. Die Box passt genau zwischen Mittelkonsole und Rücksitzbank und fixiert sich dort selbst. Die Liste der Simply Clever-Ideen erweitert auch eine Sonnenblende, die als Zubehör für das optionale Panoramadach erhältlich ist. Wird sie nicht gebraucht, lässt sie sich mit wenigen Handgriffen auf ein Drittel ihrer Größe zusammenfalten und unter der Gepäckraumabdeckung verstauen.

Insgesamt acht Simply Clever-Details haben aus höheren Škoda-Modellreihen den Weg in den neuen Fabia gefunden und sind für den beliebten Kleinwagen erstmals verfügbar. Zu diesen Features zählt z.B. eine Multifunktionstasche, die sich unter der Gepäckraumabdeckung einhängen lässt. Auf diese Weise entsteht hier eine perfekte Ablage für Mäntel oder Jacken, insgesamt kann die Tasche Gepäckstücke bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 kg aufnehmen.

Die gut erreichbaren Taschen für Smartphones an den Rückenlehnen der Vordersitze sind bereits aus dem Octavia und dem Enyaq iV bekannt, im Handschuhfach schaffen jetzt Karten- und Münzfächer Ordnung. Die Lehne des Beifahrersitzes ist umklappbar, das erlaubt den Transport besonders langer Gegenstände. In der Ausstattungslinie Style ist der USB-C-Anschluss am Innenspiegel für den FABIA auf Wunsch erstmals erhältlich. Die Leseleuchten im Fond lassen sich bequem von vorne bedienen – optimal für Kinder, die auf den Rücksitzen mitreisen und zu klein sind, um die Leuchten selber einzuschalten. Smartphones lassen sich dank der Phonebox induktiv laden. Optional erhältlich ist außerdem ein Ladekantenschutz, der sich bei geöffneter Heckklappe herausklappen lässt. Er schützt den Lack vor Kratzern und bietet dank seiner Reflektoren zusätzliche Sicherheit beim Beladen des Fahrzeugs. Quelle: Škoda / DMM