FlixTrain und Leo Express haben sich getrennt

Nachdem die Zusammenarbeit mit BahnTouristikExpress (BZE) im Frühjahr 2020 beendet worden war, gehen FlixMobility und der tschechische Partner LEO Express ebenfalls getrennte Wege. Die Tschechen bedienten für FlixTrain bis zum 19. März 2020 die Strecke Berlin – Stuttgart.

FlixTrain hat sich jetzt auch von Leo Express getrennt. Damit gibt es keine Flixtrains mehr von Berlin nach Stuttgart. Foto: wikimedia

FlixTrain hat sich jetzt auch von Leo Express getrennt. Damit gibt es keine Flixtrains mehr von Berlin nach Stuttgart. Foto: wikimedia

FlixTrain teilt über das Online-Portal DRIVEST mit: „Wir bedauern, dass LEO Express den Betrieb nicht wieder aufnehmen konnte und uns zukünftig nicht als Partner erhalten bleibt. Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den letzten Jahren.“

Ganz anders klingt es beim ehemaligen Partner LEO Express: Dessen Sprecher Emil Sedlařík reagierte direkt auf diesen Artikel mit einem deutlichen Statement: „FlixTrain hat Leo Express gebeten am 19. März 2020 den Betrieb auf der Strecke Berlin-Stuttgart aufgrund niedriger Nachfrage einzustellen, obwohl es in Deutschland keine Regierungsvorschriften oder Maßnahmen gab, die den Bahnbetrieb im Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie oder aus anderen Gründen untersagten. […] Nach Drängen von Leo Express zur Wiederaufnahme auf der Strecke Berlin-Stuttgart, wurde der Vertrag von Flixtrain rechtswidrig gekündigt. Offensichtlich konnte oder wollte FlixTrain seinen vertraglichen Pflichten sowie Zahlungen für erbrachte Dienstleistungen während der Stillstandszeit nicht nachkommen. Wir bedauern die Entscheidung von Flixtrain. Leo Express plant weiterhin im deutschen Markt für Personenzugverkehre zu expandieren.“

Neuer Betreiber der Linie FLX 20 (Hamburg-Köln-Hamburg)  ist die Internationale Gesellschaft für Eisenbahnverkehr IGE (Hersbruck). Die Linie FLX 30 (Leipzig-Aachen-Leipzig) wird seit der Wiederaufnahme von der Stuttgarter SVG Schienenverkehrsgesellschaft betrieben. Für die Strecke Berlin – Stuttgart benötigt FlixTrain einen neuen Partner. Das dürfte noch etwas dauern, bis der Betrieb wieder aufgenommen wird.

Inzwischen erstrahlen die Züge von FlixTrain in neuem Gewand: Alle von FlixTrain gemeinsam mit seinem Finanzierungspartner Railpool erworbenen Wagen wurden umfassend renoviert und von Abteilwagen in Großraumwagen umgebaut. Jeder ist mit komplett neuen Sitzen, Steckdosen am Platz und moderner Wi-Fi-Technik inklusive Onboard-Entertainment-Angebot ausgestattet. Modernisierte WCs runden den Relaunch ab und ermöglichen Fahrgästen ein angenehmes Reiseerlebnis. Quelle: Mobifair / Flixtrain / DMM