Legendäre Eigenschaften in neuem Look

Mit der Chronotimer Series 1 präsentiert Porsche Design Zeitmesser, die ganz im Zeichen legendärer Uhrenmodelle stehen. Zugleich sind die neuen Chronotimer die erste vollständige Uhrenserie, die komplett in Eigenregie von der Luxusmarke entwickelt wurde.

Foto: Porsche Design

Die Ansprüche an die Series 1 entsprechen nach Angaben der Luxusmarke denen, die Professor Ferdinand Alexander Porsche bereits 1972 an seine erste von ihm gestaltete Uhr stellte: optimale Ablesbarkeit, technische Perfektion, hochwertigste Materialien und ein puristisches Design mit Fokus auf Funktionalität. Mit dem schwarzen Chronograph I nahm die Luxusmarke Anfang der 1970er Jahre einen Trend vorweg, der damals als revolutionär galt. Damals hatte die mattschwarze Gestaltung schlicht einen funktionalen Hintergrund: Die Uhr greift das Aussehen reflektionsfreier Rennwageninstrumente auf, bei denen bis auf die Ziffern und die Zeiger alles in Mattschwarz gehalten ist. So werden ungewollte Reflexionen vermieden und eine perfekte Ablesbarkeit der Zeit gewährleistet. Die Chronotimer Series 1 greift diese Haltung auf. Das Ergebnis ist ein zeitloses Präzisionsinstrument ohne dekorative Details.    

Das Armband und das Gehäuse sind aus glasperlengestrahltem Titan, das mittels eines speziellen Verfahrens mattschwarz beschichtet wurde. Der Durchmesser des Gehäuses beträgt 42 mm. Im Inneren der Uhr tickt ein mechanisches Chronographenwerk ETA Valjoux 7750 mit einer Gangreserve von 48 Stunden und einer Datumsanzeige auf Höhe der „3“. Ein Hingucker ist der geschwärzte Saphirglasboden, der einen Blick auf den exklusiven, energieoptimierten Porsche Design-Rotor freigibt. Die Chronotimer Series 1 verfügt über eine Wasserdichtigkeit von bis zu fünf Bar. Die Markteinführung erfolgt im Juni 2015.

Quelle: Porsche Design / DMM