Fraport: Passgenauere Vorhersage von Landezeiten

Die Fraport AG kooperiert künftig mit dem Flugdatenanbieter FlightAware und setzt auf dessen Prognosedaten „Erwartete Landezeit“ (ELDT – Estimated Landing Time), um am Rhein-Main-Airport betriebliche Abläufe noch besser vorausplanen und optimieren zu können.

Fraport setzt künftig auf Flugdaten von FlightAware zur passgenauen Vorhersage von Landezeiten in Frankfurt/M. Foto Fraport

Fraport setzt künftig auf Flugdaten von FlightAware zur passgenauen Vorhersage von Landezeiten in Frankfurt/M. Foto Fraport

Fraport wird die erwartete Ankunftszeit (ELDT) von FlightAware als zusätzliche Datenquelle in die Systemlandschaft einbinden. Möglich wird dies durch FlightAwares Firehose-Datenstrom, der globales Flighttracking in Echtzeit erlaubt. Das US-amerikanische Unternehmen FlightAware ist als Betreiber der weltweit größten Flighttracking-Plattform bekannt und zählt zu den führenden Anbietern von Digitalanwendungen in der Luftfahrtbranche. Durch die Zusammenarbeit mit FlightAware erhält Fraport künftig Daten über die aktuelle Position von Flugzeugen, deren Flugstatus sowie die ELDT der Flüge nach Frankfurt.

Die von FlightAware zur Errechnung der ELDT eingesetzten Kalkulationsmodelle basieren auf dem Prinzip des maschinellen Lernens und werden somit fortlaufend optimiert. Die Modelle zählen zu den Prämienprodukten des Digitalanbieters, der sein System modernster Vorhersagetechnologie unlängst der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Für die Kalkulationsmodelle werden die Flugrouten und Zeitdaten von mehreren hunderttausend Flügen statistisch ausgewertet sowie die wichtigsten Einflussfaktoren auf die verbleibende Flugdauer bestimmt. Anhand dieser Daten können präzise Prognosezeiten in Echtzeit vom System berechnet werden.

Fraport wird die von FlightAware ermittelten Daten als zusätzliche Information den eigenen operativen Systemen und Analyseplattformen zur Verfügung stellen. So lassen sich flugbetriebliche Prozesse am Frankfurter Flughafen künftig weiter optimieren, etwa durch die zeitgenaue Bereitstellung von Bodenabfertigungspersonal.

Als Flughafen mit den weltweit meisten Direktverbindungen spielt Frankfurt eine wichtige Rolle insbesondere auch im europäischen Passagierverkehr. Im aktuellen Sommerflugplan fliegen 94 Airlines von Frankfurt 306 Destinationen in 98 Ländern an. Durchschnittlich werden 1.500 Flüge pro Tag abgefertigt und damit mehr als an jedem anderen europäischen Airport.

„In der Vergangenheit wurden unsere Daten in der Regel nur für die Analyse von vergangenen oder aktuellen Flugbewegungen eingesetzt. Daher ist der Einsatz unserer ELDT durch Fraport zur Planung künftiger Flugereignisse ein bedeutender Schritt für unser Unternehmen“, hob Daniel Baker, Gründer und Geschäftsführer von FlightAware, hervor. „Dies wird sich zweifelsohne auch auf die mehr als 70 Mio. Passagiere, davon rund 40 % Geschäftsreisende, positiv auswirken, die jährlich von Frankfurt aus reisen.“ Quelle: Fraport / DMM