Fraport weiter im Aufwind

Der Flughafen Frankfurt zählte im August 2019 gut 6,9 Mio. Passagiere, ein Plus von 1,7 %. Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit 46.395 Starts und Landungen auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Summe der Höchststartgewichte legte leicht um 0,5 % auf knapp 2,9 Mio. t zu.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios entwickelten sich mehrheitlich positiv. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien wuchs um 4,5 % auf 211.431 Fluggäste. Die brasilianischen Airports in Fortaleza und Porto Alegre zählten insgesamt knapp 1,3 Mio. Passagiere, ein Minus von 3,8 %. Gründe sind weiterhin die Insolvenz der brasilianischen Airline Avianca Brasil und zudem die langsamere Konjunkturentwicklung.

Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete rund 2,2 Mio. Passagiere, ein Plus von 6,6 %. Die 14 griechischen Regionalflughäfen steigerten ihr Fluggast-Aufkommen leicht um 1,1 % auf insgesamt circa 5,5 Mio. Passagiere. Das Passagier-Aufkommen an den bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas ging aufgrund der derzeitigen Angebotskonsolidierung um 9,0 % auf knapp 1,3 Mio. Passagiere zurück.

Der Flughafen Antalya in der Türkei dagegen setzte seinen Wachstumskurs mit einem Plus von 13,7 % auf fast 5,6 Mio. Passagiere fort. Auch der Airport im russischen St. Petersburg wuchs um 5,8 % auf gut 2,2 Mio. Fluggäste. Mit etwa 4,4 Mio. Passagieren verbuchte der Flughafen Xi'an in China ein Plus von 5,9 %. Quelle: Fraport / DMM