Hoher Sachschaden im InterCityHotel Schwerin

Am Abend des 03. Januar kam es im InterCityHotel Schwerin zu einer Randale. Eine Gruppe von 10 Personen verwüstete ein Hotelzimmer. Einige konnten geschnappt werden, andere flüchteten unerkannt.

Nach Eintreffen der verständigten Bundespolizei teilte ein Mitarbeiter des Hotels mit, dass vier Personen bereits unerkannt das Hotel über den Notausgang verlassen haben sollen. Drei weitere männliche Personen im Alter von 18 bis 19 Jahren konnten in der Empfangshalle gestellt werden. Zuvor wurde die Personengruppe bereits mehrfach durch das Hotelpersonal wegen Lärmbelästigung aus dem Hotel verwiesen. Das Zimmer wurde durch einen der Männer angemietet, um mit seinen Freunden dort zu feiern. Im Hotelzimmer kam es zu diversen Sachbeschädigungen. Auch wurde eine Betäubungsmittel ähnliche Substanz aufgefunden. Die Schadenshöhe soll sich im vierstelligen Bereich bewegen.

Quelle: Bundespolizei / Steigenberger Hotel Group / DMM