Hilton Munich Airport auf Digitalisierungskurs

Das Hilton Munich Airport ist das erste Hotel der Hilton Gruppe in Deutschland, das einen bedeutenden Schritt in Richtung Digitalisierung unternommen hat. Seit Beginn 2021 wurde dort die standardisierte und in Deutschland notwendige besondere Meldepflicht gem. § 29ff. BMG für Gäste bei Ankunft digitalisiert und somit der einhergehende Druckprozess auf Papier abgeschafft.

Gäste füllen ab sofort also keine Formulare in Papierform mehr aus, sondern unterschreiben auf einem Tablet, das alle notwendigen Daten für den Meldevorgang auf den digitalen Meldeschein überträgt. Das Hotel spart seit der Einführung circa 6.200 Blatt Papier im Monat. Dies entspricht der Einsparung eines  jährlichen CO2-Ausstoß von circa 412,39 kg bei einer momentan reduzierten Belegung (aufgrund der aktuell stattfindenden Renovierung). Bei einer Auslastung wie vor der Pandemie, würde allein durch den Wegfall der Produktion des benötigten Papiers und des zusätzlichen Druckens der Meldescheine rund 800 kg CO2 Ausstoß sparen. Quelle: Hilton / DMM