Hyundai Tucson mit sportlicher Note

Ab sofort bietet Hyundai seinen kompakten SUV Tucson als sportliche N Line an. Die neue Ausstattungslinie baut auf dem reichhaltig ausgestatteten Niveau Style auf, ist aber preiswerter als die Toppausstattung Premium.

Sportive Extras für den Hyundai Tucson. Foto: Hyundai

Sportive Extras für den Hyundai Tucson. Foto: Hyundai

Optisch fällt die Frontpartie des Tucson N Line durch modifizierte Stoßfänger, Kühlergrill und Diffusor auf. Am Heck sorgt ein neuer Dachspoiler für den sportiven Look, der seitlich durch schwarz lackierte Außenspiegelgehäuse, markante 19-Zoll-Leichtmetallräder und zwei N Linie Logos ergänzt wird. Zur Wahl stehen neun verschiedene Lackfarben. Sportiv geht es im Innenraum weiter: Ledersitze mit N Line Logo und rot abgesetzten Ziernähten, N Logo auf dem Schalt- oder Wählhebel, Alu-Pedale, schwarzer Dachhimmel und schwarze Türinnenverkleidungen sowie das Krell-Sound-System aus dem Ausstattungspaket Premium. Eine vergrößerte Bremsanlage steigert das Fahrvergnügen ebenfalls.

Verfügbar ist der Tucson als N Line beim 1.6 T-GDI-Benziner mit 130 kW/177 PS sowie beim 2.0 CRDi mit 136 kW/185 PS. Die beiden Dieselmodelle sind mit der innovativen 48-Volt-Mildhybridtechnologie ausgestattet, die Kraftstoffverbrauch und Emissionen um bis zu sieben Prozent nach WLTP und bis zu elf Prozent nach NEFZ senkt. Je nach Triebwerk hat der Kunde die Wahl zwischen 6-Gang-Schaltgetriebe, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, 8-Gang-Automatik, Front- oder Allradantrieb. Quelle: Hyundai / DMM