Interessante neue Fernverbindungen

Die Deutsche Bahn baut ihr Angebot an ICE- und EC-Angeboten aus, die auch für Firmenkunden, aber vor allem aber touristisch interessant sind. So verkehrt seit 27. Juni immer samstags das ICE-Zugpaar 1200/1201 aus Berlin-Gesundbrunnen nach Innsbruck und zurück. Seit 03. Juli 2020 verbinden de ICE 1680/81 München mit Emden und Norddeich Mole.

Der Fernzug bedient u.a. die Halte Würzburg, Kassel, Paderborn und Münster. Die Hinfahrt erfolgt jeweils freitags und sonntags, zurück in die bayerische Landeshauptstadt geht es samstags und montags.

Ab 31. Juli 2020 fährt ICE 1098 freitags und samstags von Stuttgart nach Binz auf Rügen. Zurück geht es samstags und sonntags.

Als "Vindobona" verkehrt jetzt das Railjet-Zugpaar 256/257 auf der Relation Berlin-Dresden-Prag-Wien-Graz. Der Fernzug erinnert an den früheren klassischen Fernzug auf der Verbindung Berlin-Wien, der zu DDR-Zeiten mit modernen Triebzügen und später lokbespannten Garnituren von Berlin über Prag nach Wien unterwegs war. .

Für den 04. Juli 2020 hat das private Bahnunternehmen RDC den Start eines Nachtzugs NEX von Westerland (Sylt) über Hamburg und Nürnberg nach Salzburg. Der Alpen-Sylt-Nachtexpress startet donnerstags und samstags an der Nordsee und freitags und sonntags ab Salzburg. Das ebenfalls private Banunternehmen Trrain4you startet am 11. Juli (und bis 22. August) einen Expresszug von Köln nach Westerland und zurück. Quelle: DMM