Jeep E-Bikes ab sofort zu haben

Okay, auch damit kann man über Stock und Stein fahren. Nutzer, ob privat oder gewerblich, haben nun die Wahl zwischen Zwei- oder Vierrad. Konkret: Die Marke Jeep wird in erster Linie mit robusten Geländewagen verbunden. Die Elektro Mobile Deutschland GmbH führt nun Geländefahrzeuge auf zwei Rädern ein: Jeep E-Bikes gibt es ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu kaufen.

Mit der Markteinführung von Jeep E-Bikes setzt die Elektro Mobile Deutschland GmbH auf den stark wachsenden Markt der elektrobetriebenen Fahrräder. Foto: Jeep

Mit der Markteinführung von Jeep E-Bikes setzt die Elektro Mobile Deutschland GmbH auf den stark wachsenden Markt der elektrobetriebenen Fahrräder. Foto: Jeep

Mit der Markteinführung von Jeep E-Bikes setzt die Elektro Mobile Deutschland GmbH mit Geschäftsführer Rainer Groß weiter auf den stark wachsenden Markt der elektrobetriebenen Fahrräder. Trotz einiger Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie zeigt sich Groß sehr optimistisch: „Wir sind produktions- wie auch vertriebsseitig sehr gut aufgestellt und wollen mit unseren ersten Produkteinführungen sowohl Pendler, Tourenfahrer und Urlauber, als auch Off-Road- und Freizeitfahrer ansprechen.“ Im Laufe der nächsten Wochen werden weitere Modelle der Kategorien Mountain, Trekking, Folding und Cruising sowie ein Teen E-Bike das Portfolio abrunden.

Die Elektro Mobile Deutschland GmbH setzt mit Jeep E-Bikes ganz auf den bekannten Marken-Spirit von Abenteuer, Freiheit und Zuverlässigkeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, genau wie die E-Bikes, solide. Produkt- wie auch Preis-Range sind breit angelegt – so kann jeder sein passendes Jeep E-Bike finden. Vertriebsleiter Stefan Hochwald ergänzt: „Das Sortiment reicht vom E-Bike für Einsteiger über ein Mittelklasse-Segment bis hin zum top-ausgestatteten Jeep E-Bike mit Carbon-Rahmen“.

Die ersten Jeep Folding, Trekking und Cruising E-Bikes sind ab sofort im Webshop erhältlich: www.JP-ebikes.de/Quelle: FCA / DMM