Absatzrekord für Rolls Royce

Rolls-Royce Motor Cars gelang auch im fünften Jahr in Folge ein neuer Absatzrekord. Insgesamt wurden 2014 weltweit 4.063 Fahrzeuge ausgeliefert. Dieses Ergebnis bedeutet eine Vervierfachung der Verkaufszahlen seit 2009.

 

Starke Absatzzahlen werden aus allen Teilen der Welt berichtet – in vielen Regionen sogar mit einem zweistelligen Wachstum. Dazu gehören unter anderem Nordamerika (plus 30 %), der Nahe Osten (plus 20 %) und Europa (plus 40 %). Weiterhin sind die USA der wichtigste Einzelmarkt für das Unternehmen. 

Das Vereinigte Königreich, der Heimatmarkt der Marke ist mit einem Wachstum von 13 % der viertwichtigste Einzelmarkt. Europa erlebte ein starkes Wachstum in vielen Märkten, zum Beispiel Deutschland mit plus 30 %. Im Asien-Pazifik-Raum wuchs Australien um 75 %, Japan um 60 % und Südkorea um 20 %. Bahrain (plus 50 %), Kuwait (plus 45 %) und Oman (plus 27 %) waren im Nahen Osten die erfolgreichsten Märkte. Auch in Schwellenländern wie Aserbaidschan, Kasachstan und Vietnam wurde ein vielversprechendes Wachstum erzielt. 

Der umsatzstärkste Handelsbetrieb war 2014 Rolls-Royce Motor Cars Abu Dhabi. Als Teil der Unternehmensverpflichtung für ein langfristiges und nachhaltiges Wachstum wurden im abgelaufenen Jahre sechs neue Handelsbetriebe eröffnet, unter anderem in Mexiko, Calgary (Kanada) und Gold Coast (Australien). Damit umfasst das Vertriebsnetz gegenwärtig 127 Stützpunkte weltweit. Ein weiterer Ausbau ist für 2015 geplant. 

Die Verkaufszahlen wurden beflügelt von der starken Nachfrage nach dem Ghost Series II, der im November eingeführt wurde, und dem Wraith, der sein erstes volles Produktionsjahr erlebte. Der unvergleichliche Phantom übernimmt weiterhin die Rolle des vollendeten Spitzenmodells des Unternehmens. Bespoke Kollektionen wie Waterspeed, Pinnacle Travel und Metropolitan sowie Einzelstücke wie das Maharaja Phantom Drophead Coupé trugen wesentlich zum Ausbau des Führungsanspruchs im Bereich der Individualisierung bei.

2014 markiert überdies auch das Jahr, in dem erstmals alle ausgelieferten Phantom – und auch die große Mehrheit von Ghost und Wraith – mittels des Bespoke Individualisierungsprogramms personalisiert waren. Eine Rekordzahl an Kunden verbrachte in diesem Zusammenhang Zeit für persönliche Gespräche mit den Rolls-Royce Bespoke Designberatern, um ihre persönlichen Fahrzeuge zu entwerfen. Um der starken Nachfrage, insbesondere auch nach maßgeschneiderten Automobilen, gerecht zu werden, schuf das Unternehmen in den vergangenen 18 Monaten über 200 neue permanente Arbeitsplätze. Quelle: Rolls Royce/NF