KlasJet erweitert Flotte für Charterflüge

Das europäische Charter-Luftfahrtunternehmen KlasJet (Sitz in Vilnius, Litauen) erweitert seine Flotte in diesem Jahr um drei Boeing 737-500. Mit den Jets will der Business Aviation-Anbieter seine Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Kunden zugeschnitten sind, ausbauen. Die Expansion soll 2019 außerdem mit dem Erwerb vier weiterer Boeings fortgesetzt werden.

Klasjet erweitert ihre Flotte in 2019 um drei B 737-500. Foto: KlasJet

Klasjet erweitert ihre Flotte in 2019 um drei B 737-500. Foto: KlasJet

„Die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen und erstklassige Dienstleistungen zu erbringen, ist der Kern unseres Geschäfts. Um erfolgreich zu sein, müssen wir uns auf die Erfahrung unserer Kunden konzentrieren. Ihr Feedback führt uns dazu, unsere Services weiter anzupassen. Mit den neuen Flugzeugen wird unser Team in der Lage sein, einer breiteren Palette von Kunden weltweit die besten Lösungen anzubieten “, sagt CEO Dovydas Jurgelevicius.

KlasJet richtet sich an spezielle Business-Kundengruppen wie Sportclubs, VIPs, Diplomaten, Tätige im Showbusiness und Tagungsreisende (MICE). Sport ist ein Segment, in dem KlasJet besonders viel Erfahrung hat. Ob bei  Olympischen Spielen, der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, oder beim Transfer für große Fußballmannschaften aus europäischen Topligen, wie der englischen Premier League, der spanischen Primera Division oder der italienischen Serie A, bis hin zu Reisen mit der litauischen Basketballnationalmannschaft: KlasJet hat bereits eine große Anzahl beeindruckender Kunden befördert.

Derzeit betreibt das Unternehmen vier Flugzeuge - eine Hawker 800XP, eine Bombardier CRJ200, eine Bombardier Challenger 850 und eine Boeing 737-500. Die drei hinzukommenden B 737-500 werden entsprechend den Bedürfnissen der Klientel neu konfiguriert. Jede Maschine wird entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Kundensegments einzigartig entworfen, einschließlich maßgeschneiderter technischer Spezifikationen.

Das erste neue Flugzeug verfügt beispielsweise über 52 Business-Class-Sitze im exklusiven roten und schwarzen Leder. Es ist in Kürze betriebsbereit. Das zweite Flugzeug, ganz in Blau gehalten, wird mit einem austauschbaren Innenraum ausgestattet, um bei Bedarf von 68 auf 102 Business-Class Sitzen zu wechseln. Diese Flexibilität ist entscheidend, um Angebote für große VIP-Gruppen umzusetzen. Das Flugzeug wird bereits im litauischen KlasJet-Hangar gewartet und wird spätestens im zweiten Quartal des Jahres seinen Betrieb aufnehmen. Die dritte Erweiterung der Flotte, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 folgt, wird eine spezielle 737 mit verbessertem Economy-Interieur und 120 Plätzen sein.

Finanziell getragen wird die Expansion von der Schwestergesellschaft der Avia Solutions Group – AviaAM Leasing. Die Tochtergesellschaften der Gruppe – Jet Maintenance Solutions und FL Technics – arbeiten Hand in Hand zusammen, um die Flugzeuge für den erfolgreichen Einsatz vorzubereiten. Quelle: KlasJet / DMM