Lara Dröge beste Rezeptionistin Deutschlands

Das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg beschäftigt wohl sehr gute MitarbeiterInnen. Beim deutschen Vorentscheid für die alljährliche Weltmeisterschaft der Rezeptionisten sicherte sich Lara Dröge den ersten Platz und tritt im April 2021 bei der internationalen Endausscheidung in Genf gegen 16 weitere Landessieger an. Ausgerichtet wird der Wettbewerb – in diesem Jahr virtuell – von der AICR, einer Vereinigung von Empfangschefs und Hotel Managern.

Lara Dröge ist Deutschlands beste Hotel-Rezeptionistin. Foto: Privat

Lara Dröge ist Deutschlands beste Hotel-Rezeptionistin. Foto: Privat

„Wir gratulieren von Herzen und drücken jetzt die Daumen für das globale Finale. Lara ist ein großes Talent und wir hoffen sehr, sie noch lange in ihrer beruflichen Laufbahn begleiten und unterstützen zu dürfen“, freut sich Ingo C. Peters, General Manager des Hamburger Hotels.

Lara Dröge, die seit 2020 Teil des 15-köpfigen Front Office Teams ist, hatte 2019 ihre Hotelfachlehre in Düsseldorf als beste Auszubildende der Stadt abgeschlossen und sammelte in ihren jungen Jahren bereits Auslandserfahrung in den USA und in China.

Im deutschen Vorentscheid stellte sich die 21-jährige mit acht weiteren Bewerbern einer Vielzahl an herausfordernden Qualitätstests. Das Finale umfasste eine schriftliche Prüfung, die Beantwortung einer Beschwerdemail auf Englisch, sowie eine Präsentation einer Fachfrage. Das Herzstück des Finales ist ein Rollenspiel, in dem die Kandidaten ihre Fähigkeiten im Bereich Guest Relations, Problemlösung, Verkaufs- und Verhandlungsgeschick, das Antizipieren von Gastwünschen und Kreativität in der Umsetzung unter Beweis stellen. Quelle: AICR / DMM