LFPI übernimmt Bielefelder Hof

Seit dem 1. Juli 2019 ist die LFPI Hotel Gruppe neue Eigentümerin und Betreiberin des traditionsreichen Hotels Bielefelder Hof in der gleichnamigen ostwestfälischen Stadt. Die französische Gesellschaft, mit Deutschlandsitz in Köln, führt somit bereits dreizehn Hotels in der ganzen Bundesrepublik. Zum Portfolio gehören ausschließlich innerstädtische Hotels in zentraler Lage.

Der Bielefelder Hof ist das neue Flaggschiff von LFPI. Foto: LFPI

Der Bielefelder Hof ist das neue Flaggschiff von LFPI. Foto: LFPI

Das elegante Vier-Sterne-Hotel Bielefelder Hof befindet sich gegenüber dem Hauptbahnhof im Zentrum der Stadt und verfügt über insgesamt 161 Zimmer und Suiten. Mit insgesamt elf Veranstaltungsräumen verfügt das Haus über die größten Tagungskapazitäten der Stadt. Unter dem Motto „Alles unter einem Dach“ begleitet das Veranstaltungsteam die Gäste professionell und individuell bei ihren Events. Der denkmalgeschützte, historische Bauteil, der unter die Top Ten der schönsten Bauten der Stadt gewählt wurde, bietet mit Stuckdecken und Kronleuchtern den idealen Rahmen für festliche Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage und Firmenfeiern. Aushängeschild der Gastronomie des Hotels ist das Feinschmeckerrestaurant „GeistReich“.

In Deutschland und Zentraleuropa möchte LFPI mittelfristig auf 20 bis 30 Hotels wachsen.  Das Interesse gilt städtischen Objekten, die an eine sehr gute Infrastruktur angebunden sind und durch ihren Namen mit der Stadt und der Region verbunden sind. Quelle: LFPI / DMM