Lufthansa kündigt Hilfen für Vielflieger an

"Sehr geehrter Herr XY, die Verbreitung des Coronavirus beeinflusst das Zusammenleben der Menschen auf der ganzen Welt und stellt uns alle vor größte Herausforderungen. Der Luftverkehr ist davon in einem nie dagewesenen Ausmaß betroffen, weshalb wir unser Flugangebot in den letzten Wochen stetig reduzieren mussten", schreibt die Lufthansa in einer Kundenmail vom Samstag, 21. März 2020.

Lufthansa will ihren Frequent Flyern entgegenkommen, die zurzeit kaum die Möglichkeit haben, Meilen zu sammeln. Foto: LH

Lufthansa will ihren Frequent Flyern entgegenkommen, die zurzeit kaum die Möglichkeit haben, Meilen zu sammeln. Foto: LH

In dem Schreiben, unterzeichnet von Christina Foerster, Mitglied des Vorstandes Customer & Corporate Responsibility, entschuldigt sich der Carrier dafür, er zuletzt leider nicht immer den Service bieten konnte, den die Kunden von der Lufthansa gewohnt sind. Auch geht die LH darauf ein, dass die meisten Vielflieger am Boden bleiben müssen, sprich, die Möglichkeiten, Statusmeilen zu sammeln, eingeschränkt sind, weil kaum noch Flugzeuge infolge der weltweiten Reisebeschränkungen fliegen dürfen. Lufthansa wolle im Laufe des Jahres kulante Regelungen für den Statuserhalt anbieten. Quelle: Lufthansa / DMM