Lufthansa's Aufsteiger Dieter Vranckx

Dieter Vranckx (51) ist seit 01. Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der SN Airholding, der Holdinggesellschaft von Brussels Airlines.

Vranckx kann auf eine langjährige Karriere in der Luftfahrt zurückblicken und ist auch ehemaliger CEO von Brussels Airlines. Der 51-jährige Belgier mit Schweizer Pass hat einen Abschluss als Wirtschaftsingenieur und einen MBA der Solvay Business School in Brüssel . Vranckx  startete seine Karriere in der Luftfahrt 1998 bei Sabena als Management Trainee.

Nach verschiedenen Positionen bei Swiss und Lufthansa kam Vranckx 2018 zu Brussels Airlines, zunächst als Chief Financial Officer und später als Chief Executive Officer. 2021 wurde er CEO der LH-Tochter Swiss. Seit 01. Juli ist er für die Bereiche Global Markets und Commercial Steering Hubs verantwortlich.  Zusätzlich zu dieser Funktion übernahm er den Vorsitz von Brussels Airlines. Diese LH-Tochter befindet sich zu 100 % im Besitz der SN Airholding. Die Anteile der SN Airholding befinden sich seit 2016 zu 100 % im Besitz der Lufthansa Group. Dieter Vranckx hat mit seinem Wechsel nach Frankfurt das Mandat des Vizepräsidenten im Verwaltungsrat von Swiss International Air Lines von Remco Steenbergen übernehmen, der sein Mandat mit seinem Ausscheiden aus dem Konzern niedergelegt hat.

Vorstandsmitglied und vormalige Brussels Airline-Chefin Christina Foerster ist zum 30. Juni 2024 aus dem LH-Vorstand ausgeschieden und hat die LH-Gruppe im beiderseitigen Einvernehmen verlassen. Quelle: Lufthansa / DMM