Marriott baut Präsenz in Frankreich aus

Marriott International will bis Ende 2025 das Portfolio in Frankreich um mehr als zehn Hotels und knapp 1.500 Zimmer erweitern. Aktuell betreibt das Unternehmen dort 69 Hotels mit mehr als 12.000 Zimmern unter 16 verschiedenen Marken in 29 Städten, darunter Paris, Nizza, Cannes, Lyon, Straßburg, Marseille, Reims, Lille, Bordeaux und Toulouse.

Im Select-Service-Segment führt Moxy Hotels den Expansionsreigen an mit gleich vier Eröffnungen: Das Moxy Annecy und Moxy Paris Clamart gehen in diesem Jahr an den Start, gefolgt vom Moxy Nice 2025 und dem Moxy Le Havre in 2026. Zu den weiteren erwarteten Neuzugängen zählen das Residence Inn by Marriott Lille, das Courtyard by Marriott Lyon East sowie das Aloft Dijon in einem ehemaligen Postgebäude in der Innenstadt. Im Premium-Segment sollen bis Ende 2026 zwei Tribute Portfolio Hotels in Mougins und Epernay eröffnen.

Marriott International plant außerdem, sein Luxus-Portfolio in Frankreich zu stärken und gab unlängst die Eröffnung des Hôtel du Couvent, a Luxury Collection Hotel, Nice bekannt. Das im Herzen von Nizza gelegene Haus ist in einem ehemaligen Kloster aus dem Jahre 1604 untergebracht. Das Gebäude wurde restauriert und umfasst nun 88 luxuriöse Zimmer und Suiten. Quelle: Marriott / DMM