Mazda präsentiert mit dem CX-80 sein neues Top-Modell

Mit dem CX-80 erweitert Mazda sein Crossover-Portfolio. Das knapp fünf Meter lange neue Spitzenmodell der Marke verbindet einen eleganten Auftritt mit einem großzügigen Raumangebot. Der Vorverkauf startet am 07. Mai 2024 bei allen deutschen Mazda Händlern, die Auslieferungen erfolgen im Herbst dieses Jahres.

Der CX-80 ist das neue Top-Modell der Mazda Crossover-Palette. Foto: Mazda

Nach dem CX-60 ist der neue CX-80 das zweite Modell der Large Product Group des japanischen Herstellers für Europa. Er basiert auf der Skyactiv Multi-Solution Scalable Architecture für Fahrzeuge mit längs eingebauten Antrieben und ist mit seinen drei Sitzreihen das größte und geräumigste Fahrzeug in der europäischen Produktpalette von Mazda.

Bis zu sieben Insassen kommen in den Genuss eines großzügigen Raumgefühls – verstärkt von spezifischen Designmerkmalen wie der breiten Instrumententafel und dem optionalen Panorama-Glasdach. Drei verschiedene Sitzkonfigurationen mit sechs oder sieben Sitzen sind verfügbar. Dabei unterscheidet sich jeweils die zweite Sitzreihe. Die Siebensitzer-Variante ist mit einer verschiebbaren 40:60 geteilten Sitzbank in der zweiten Reihe ausgerüstet, in den Sechssitzer-Versionen verfügt der CX-80 über eine „Captain Seat“ Konfiguration mit zwei Einzelsitzen. Die serienmäßige dritte Sitzreihe des CX-80 besteht in allen Ausstattungen aus zwei einzeln aufklappbaren Sitzen, die durch die großen hinteren Türausschnitte komfortabel zugänglich sind.

Beim Antrieb haben Kunden die Wahl zwischen einem 241 kW/327 PS-starken e-Skyactiv PHEV mit einer elektrischen Reichweite von 60 km und einem hocheffizienten 3,3-Liter Reihensechszylinder-Dieselmotor e-Skyactiv D254 mit 187 kW/254 PS inklusive M-Hybrid Boost-System. Beide Antriebe leiten ihre Kraft über ein Achtgang-Automatikgetriebe und den Mazda i-Activ AWD-Allradantrieb an alle vier Räder. Über den Fahrmodusschalter Mi-Drive (Mazda Intelligent Drive Select) lassen sich Kontrolle und Fahrvergnügen über bis zu fünf verschiedene Fahrmodi (EV-Mode nur für den Mazda CX-80 e-Skyactiv PHEV) weiter steigern. Das weiterentwickelte und an den CX-80 angepasste Fahrwerk der „Large Platform“ sorgt dabei im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen und Technologien für ein stabiles und agiles Fahrverhalten unter allen Bedingungen.

Ein 360° Monitor mit See-Through View Funktion macht Bereiche vor dem Fahrzeug sichtbar, die von der Karosserie verdeckt sind, während die neue Trailer Hitch View Funktion das Ankuppeln eines Anhängers per Darstellung auf dem zentralen 12,3-Zoll-Infotainment-Touchscreen erleichtert. Mit an Bord ist auch das Driver Personalization System, das erstmals beim CX-60 eingeführt wurde: Es erkennt mittels Kamera, wer auf dem Fahrersitz Platz genommen hat und passt Sitzposition, Lenkrad, Spiegel, Head-up Display und sogar die Sound- und Klimaeinstellungen automatisch an den Körperbau oder die persönlich gespeicherte Konfiguration an.

Das Smartphone lässt sich kabellos mit Apple CarPlay oder Android Auto verbinden, die neue Alexa-Sprachsteuerung sorgt mit ihrem natürlichen Sprachverständnis und kontinuierlichen Aktualisierungen dafür, dass der Fahrer die Hände stets am Lenkrad behalten kann. Drei hochwertige Anzeigen – darunter der zentrale 12,3-Zoll-Infotainment-Touchscreen und ein großes Head-up-Display – versorgen den Fahrer mit allen wichtigen Informationen.

Neu sind die Unterstützung für unaufmerksame Fahrer als Teil der erweiterten Stauassistenzfunktion (CTS), der Frontkollisionsschutz des Notbremsassistenten (SBS), der Kollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen abmildern soll und der neue Ausweichassistent, der ebenfalls dazu beiträgt, Zusammenstöße mit entgegenkommenden Fahrzeugen zu vermeiden. Eine neue Rücksitz-Belegungswarnung weist den Fahrer beim Aussteigen auf Gegenstände oder Passagiere hin, die sich möglicherweise noch auf den Rücksitzen befinden.

Mazda bietet für alle Neufahrzeuge eine mit sechs Jahren überdurchschnittlich lange Neuwagengarantie. Die Mazda 6-Jahres-Neuwagengarantie, die auf eine Gesamtfahrleistung von maximal 150.000 km begrenzt ist, ist eine Herstellergarantie und deckt im Falle von Material- oder Herstellungsfehlern die Reparatur oder den Austausch des betroffenen Teils ab. Davon ausgenommen sind Verschleißteile. Quelle: Mazda / DMM