MINI bekommt neue Chefin

Ulrike von Mirbach (41) wird zum 01. Januar 2021 die Leitung von MINI Deutschland übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Wolfgang Büchel an, der zum gleichen Zeitpunkt die Leitung der Vertriebsgesellschaft BMW Australien übernehmen wird.

Ulrike von Mirbach wird zum 01.01.2021 neue Deutschlandchefin von MINI. Foto: BMW

Ulrike von Mirbach wird zum 01.01.2021 neue Deutschlandchefin von MINI. Foto: BMW

Ulrike von Mirbach verantwortete in den letzten fünf Jahren das Marketing und Produktmanagement der britischen Marke in Deutschland. Unter der Führung der 41-jährigen Diplomkauffrau hat das Marketing- und Produktmanagement maßgeblich zur erfolgreichen Einführung der elektrifizierten MINI Modelle in Deutschland und den Ausbau der Kompaktklasse beigetragen.

Im strategischen Mittelpunkt der Marke stehen der Ausbau der Elektromobilität und ein verstärktes Engagement im Crossover- und im Premium-Kompaktsegment. Die Erschließung neuer Zielgruppen und Absatzmärkte wird für die Zukunft von MINI von entscheidender Bedeutung sein. Der eher mäßige Erfolg des neu im Markt eingeführten vollelektrischen MINI Cooper SE in diesem Jahr bestätigt die Strategie der Marke nicht unbedingt. Denn der batterieelektrische MINI erweist sich wegen seines viel zu hohen Preises und der sehr mäßigen elektrischen Reichwerte nicht unbedingt als Renner.

Ulrike von Mirbach arbeitet bereits seit über 15 Jahren für die BMW Group. Sie war unter anderem zuständig für die Marketingstrategie der Marke BMW im deutschen Markt und verantwortete Events und Messen sowie die Handelskommunikation von BMW Deutschland. Die Nachfolge für die Leitung MINI Marketing Deutschland wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Quelle: BMW / DMM