New York war auch 2018 Businessdestination Nr. 1

Zum vierten Mal in Folge ist New York Businessdestination Nr. 1 in der Welt. Big Apple löste 2015 London ab. Zudem waren 2018 alle in NY ankommenden Flüge zu 10 % mehr mit Passagieren in der Business Class belegt, als Flüge zur britischen Hauptstadt.

 

New York war 2018 das vierte Jahr hintereinander weltweite Businessdestination Nr. 1. Foto Juliene Schaer

New York war 2018 das vierte Jahr hintereinander weltweite Businessdestination Nr. 1. Foto Juliene Schaer

Laut Studie von Egencia dürfte die Dominanz der US-Ostküstenmetropole auch 2019 anhalten. Hinter NY City folgen auf den Plätzen zwei und drei London und Paris. Frankreichs Hauptstadt erlebte im vorigen Jahr einen Boom bei den Geschäftsreisen: + 20 % mehr gegenüber 2017. Die beiden europäischen Hauptstädte sind übrigens unter den Top 20 weltweit die einzigen aus der „alten Welt“. Die 20 meist aufgesuchten Businessdestinationen werden von asiatischen Metropolen dominiert . Shanghai war 2918 die Nr. 4, Singapur die Nr. 6, Hongkong die Nr. 8. Tokyo die Nr. 9, Peking die Nr. 15 und Seoul die Nr. 20. Auch das indische Mumbai rangierte als Nr. 17 unter den Top Twenty.

Die Nr. 5 teilen sich Toronto, San Francisco, Chicago, Los Angeles und Boston. Zu den populärsten Zielen für Firmereisende zählte als Nr. 14 das kanadische Montreal. Aus dem Mittleren Osten schaffte es Dubai auf Platz 11, das südamerikanische Sao Paulo ist 18. und das nordafrikanische Casablanca 19..

Die Egencia-Untersuchung erstreckte sich auf Business Class-Buchungen von KMU bis hin zu multinationalen Konzernen aus insgesamt 60 Ländern. Die Buchungen der Premium-Klasse nahmen seit 2014 bis Ende 2018 weltweit um rund 110 % zu. Im selben Zeitraum kletterten die Business-Class-Buchungen von Unternehmen im Fall NY um 120 %, um gut 80 % im Fall Londons und um ebenfalls 120 % für Paris. Im genannten Fünfjahreszeitraum weist Singapur mit 160 % den stärksten Zuwachs aus. Quelle. Egencia / DMM