Norwegian expandiert in den USA

Norwegian startet im Sommer 2019 zwei neue Strecken von Europa nach Boston (Logan International Airport) an der US-Nordost-Küste. Die Verbindungen von London nach Fort Lauderdale-Hollywood International Airport werden dann nach Miami International Airport führen und die bisher nach Oakland International Airport führen, künftig zum San Francisco International Airport.

„Die USA sind für uns einer der stärksten Märkte. Insbesondere amerikanische Geschäftsreisende und private Fluggäste schätzen unser komfortablen Flugangebote und niedrigen Tarife. Unsere neuen Routen und erhöhten Frequenzen machen uns zu einem noch stärkeren Wettbewerber“, so Bjørn Kjos, Gründer und CEO des LC-Luftfahrtunternehmens. Am 31. März starten die Ninstop-Flüge von London nach Miami, und ebenfalls im Frühjahr die nach San Francisco.

Änderungen bei den Frequenzen ab Sommer 2019:
• Denver- Paris drei Flüge pro Woche
• Fort Lauderdale - Paris drei Flüge pro Woche
• Los Angeles - Paris täglich
• Los Angeles - Madrid vier Flüge pro Woche.
• Los Angeles – Rom vier Flüge pro Woche
• New York - Madrid täglich.
• Oakland – Rom dreimal pro Woche.
• Orlando - Paris zweimal pro Woche.

Norwegian fliegt 17 Airports in den USA an und bietet (Geschäfts)Reisenden 50 Nonstop-Verbindungen von und nach Europa an. Vier Flüge gehen von den USA nach Guadeloupe und nach Martinique (Karibik) und drei Verbindungen bieten die Skandinavier auch ab kanadischen Städten. Quelle: Norwegian / DMM