Peugeot: Superstarker Plug-in-Hybrid

In Kürze bestellbar ist Peugeots leistungsstärkstes Serienmodell, der „508 PEUGEOT SPORT ENGINEERED (PSE)“. Der Plug-In Hybrid bietet 265 kW (360 PS) mit niedrigen Emissions- und Verbrauchswerten. In Deutschland ist der Wagen als Coupé-Limousine und Kombi ab Herbst 2020 bestellbar. Für die gewerbliche Klientel ist das Modell in der Kombivariante zwar reizvoll, aber nicht unbedingt erste Wahl.

Sehen verdammt gut aus, die beiden Performance-508 PSE. Aber für Unternehmen sind sie als Geschäftswagen eher weniger geeignet. Foto: PSA

Sehen verdammt gut aus, die beiden Performance-508 PSE. Aber für Unternehmen sind sie als Geschäftswagen eher weniger geeignet. Foto: PSA

Durch die geschickte Kombination von einem Verbrennungsmotor mit zwei Elektromotoren erreicht der Antriebsstrang 265 kW (360 PS). Die 520 Nm Drehmoment sind nahezu vom Start weg verfügbar. Für optimale Traktion bei allen Wetterbedingungen sorgt das Allradgetriebe. Der 508 PSE ist in 5,2 s von Null auf 100 km/h und erreicht 250 km/h (elektronisch abgeriegelt). Nach WLTP-Norm wird das Modell mit nur 46 g CO2/km und 2,03 l/100 km ausgewiesen. Das freilich sind rein theoretische Werte. In der Realität muss man bei derart starken und schnellen Fahrzeugen mit wesentlich höheren Verbrauchs- und Abgaswerten rechnen, es sei denn, man fährt ausschließlich „piano“. Aber dafür wird das Modell nicht angeboten. Laut Importeur bietet der Wagen sehr hohen Komfort bei gleichzeitig sportlichem Charakter. 

Fünf Fahrmodi. Der Fahrmodischalter des 508 PSE sitzt auf der Mittelkonsole. Er erlaubt einen schnellen Wechsel zwischen den fünf Modi:
•    Electric: Für 100 % elektrisches Fahren, mit einer Reichweite von 42 km nach WLTP-Norm und bietet eine hohe Drehzahlbeschleunigung mit sofortiger Reaktionsfähigkeit der Elektromotoren von 0 km/h bis 140 km/h;
•    Comfort: Hybridmodus mit weicherer Federung für hohen Fahrkomfort;
•    Hybrid: Je nach den Umständen wählt der Modus automatisch die Leistung des Verbrennungsmotors oder der Elektromotoren für einen optimierten Verbrauch;
•    Sport: Ermöglicht die Höchstleistung von 265 kW (360 PS) und wirkt sich auch auf die Lenkung, die Stoßdämpfung, die Zuordnung des Gaspedals und die digitale Motorfärbung aus. Der Verbrennungsmotor sorgt dafür, dass die Batterie jederzeit für maximale Leistung geladen ist;
•    Allradmodus 4WD: maximale Traktion für rutschige Untergründe.

Der Hybridmotor des 508 PSE profitiert von den Erfahrungen mit den Modellen 3008 HYBRID4 und 508 HYBRID und dürfte bei mehr als 15,3 kWh/100 km liegen. An einer 230 V-Steckdose beträgt die Ladezeit ca. 7 Stunden, an einer 22 kWh-Wallbox mit 3-phasigem Laden 1.45 Stunden. Verschiedene Lösungen für heimische Ladestationen sind direkt über die PEUGEOT Händler erhältlich. Das gesamte Ecosystem, speziell entwickelt für die elektrifizierten Modelle der Löwenmarke, ist über die Apps MyPeugeot und Free2Move Services steuerbar.

Dank der intelligenten Anordnung der Elektromotoren und der Batterie hat der PEUGEOT 508 PSE das gleiche Innen- und Kofferraumvolumen (über dem Boden) wie die Versionen mit Verbrennungsmotor. Zusätzlich zum Allradantrieb ist der 508 PSE mit allen Fahrerassistenzsystemen des 508 ausgestattet. So bieten beispielsweise das Nachtsichtsystem Night Vision, der Automatische Geschwindigkeitsregler ACC mit STOP & GO-Funktion inklusive Spurpositionierungsassistent und die Active Safety Brake Plusnoch mehr Komfort und Sicherheit.

Neu im i-Cockpit ist das Emblem der drei Krallen, entsprechend dem Label PEUGEOT SPORT ENGINEERED, auf dem kompakten Lenkrad. Zudem tragen die Grafiken im digitalen Kombiinstrument sowie im zentralen 10-Zoll-HD-Bildschirm (25,4 cm) die Farben des PSE-Labels für ein noch exklusiveres Erscheinungsbild. Mit der Mischung aus Leder, 3D-Mesh und Alcantara ist die Polsterung der ergonomischen Komfortsitze in einem edlen Design gehalten. Quelle: Peugeot / DMM