Polestar baut den Precept

Polestar will die Studie „Precept“, wie sie zu Jahresbeginn vorgestellt worden war, in Serie bauen. Der Precept zeigt die zukünftige Designausrichtung der schwedischen Elektromarke.

Der Precept wird in Serie gebaut. Foto: Polestar

Der Precept wird in Serie gebaut. Foto: Polestar

„Faszinierend. Spektakulär. Auf dem neuesten Stand der Technik. Den würden wir gerne auf der Straße sehen!‘ Diese Aussagen trafen viele Medien über Precept, und die Öffentlichkeit war sich einig: „Wir wollen ihn in Realität“. Also beschlossen wir, ihn produzieren zu lassen“, sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.

Die Innenausstattung des Precept zeichnet sich durch einen Mix aus nachhaltigen Materialien aus, darunter recycelte PET-Flaschen, wiedergewonnene Fischernetze und recyceltes Kork-Vinyl. Ein vom externen Partner Bcomp Ltd. entwickelter Verbundwerkstoff auf Flachsbasis ist in vielen Innen- und einigen Außenteilen zu finden. Die Entwicklung des Fahrzeugs ist schon wie vorangeschritten. Produziert wird das Automobil in einem neuen klimaneutralen Werk in China, das zurzeit aus dem Boden gestampft wird. Quelle: Polestar / DMM